Das 17. Radrennen "Rund in Osterweddingen" ist am Samstag erfolgreich durchgeführt worden. Über 250 Starter aus vielen Vereinen haben den Zuschauern in acht Altersklassen spannenden Radsport und packende Wettkämpfe geboten.

Osterweddingen l Die Radrenner des RSV zeigten eine gute Form und bestimmten in den jüngeren Altersklassen das Renngeschehen mit.

In der Altersklasse der U 11 gab es dabei erneut einen dreifachen Erfolg für den RSV. Es gewann Moritz Kärsten, der sich in der letzten Runde entscheidend vom Feld absetzte. Auf den Podestplätzen kamen Peter Zdun und Torben Stark ein, Florian Biegel belegte den fünften Platz. Johanna Schmidt landete in der weiblichen Wertung dieser Altersklasse auf dem zweiten Rang. Emma Axmann und Luzie Pommerenke fuhren mit den Plätzen vier und fünf knapp am Podest vorbei. Besser machte es bei den Mädels Anna Zdun, die dort die U-13-Wertung gewann.

Julius Müller setzte sich im Rennen der männlichen AK mit einem Sportler aus Leipzig früh vom Feld ab und belegte im Finale den zweiten Rang. Im Sprint des Hauptfeldes fuhren Fabian Heinzelmann und Oskar Axmann auf die Plätze sechs und sieben. Marius Fritzlar und Tami Rosse belegten Ränge im Mittelfeld des starken Starterfeldes.

Im Rennen der Altersklasse U 17 erkämpfte sich Pauline Grabosch den neunten Rang und zeigte nach längerer Urlaubspause schon wieder eine ordentliche Leistung. Alexander Mach und Nicolas Ilic belegten Mittelfeldplätze im starken Rennen der Junioren, das von den Teams aus Thüringen und Brandenburg beherrscht wurde.

Ein spannender Wettkampf war auch das Hauptrennen der Elite Fahrer, der "Große Preis der Kreissparkasse Börde". Immer wieder setzten sich Gruppen vom Feld ab und sorgten für einen kurzweiligen Rennverlauf. Im Finale siegte mit Eric Baumann ein Fahrer vom erfolgreichen Team "Ur-Krostitzer Univerga". Mit auf dem Podest zwei Berliner Radsportler.

Damit ging ein erfolgreicher Renntag vor vielen Zuschauern und bei schönem Wetter zu Ende. Ein besonderer Dank des veranstaltenden RSV Osterweddingen geht an die vielen beteiligten Partner, insbesondere die Feuerwehr, den Betriebshof Osterweddingen und die Polizei.