Oschersleben (red) l In der Motorsportarena Oschersleben haben die letzten drei Läufe zum Bördesprint-Cup des Jahres 2011 stattgefunden.

Bei abtrocknender Strecke nahmen 24 Teilnehmer die Rennen in Angriff. Darunter auch der Osterweddinger Erik Bänecke vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, der auf einem Ford Puma in der Klasse bis 1600ccm die Saison bestritt. Vor den letzten drei Läufen befand er sich in der Gesamtwertung auf Platz zwei in Reichweite des Führenden, Lars Harbeck (Berlin). Mit der Hoffnung auf ein kleines Wunder angereist, musste Erik Bänecke doch schnell erkennen, das auf Grund der zu geringen Beteiligung in seiner Klasse, das Erreichen der fehlenden Punkte nur durch einen Ausfall seines Konkurrenten möglich wäre. Lars Harbeck tat ihm den Gefallen nicht und steuerte trotz einer Kollision im zweiten Rennen seinen BMW M3 in allen drei Rennen auf Platz eins in der Klasse bis 3000ccm.

Erik Bänecke zeigte mit schnellen Rundenzeiten erneut eine ganz starke Leistung und sicherte sich die Klassensiege 18 bis 20 in dieser Saison und somit den Vizemeistertitel hinter Harbeck. Dritter wurde Rudolf Hoffmann (Zernien) vor Fabian Engel (Hamburg) und Andreas Schmidt (Clenze).

Das Ziel für die nächste Saison formulierte der Osterweddinger ganz eindeutig: "Zurückkommen und gewinnen, damit der Titel erstmals in die Börde gehen kann."