Magdeburg l Damit auch die DFB-Stützpunktspieler am Ball bleiben, organisiert das DFB-Talentförderprogramm zur gängigen Trainingszeit am Montagnachmittag Live-Training-Sessions, zu der sich alle interessierten Spielerinnen und Spieler unter den entsprechenden Links anmelden können. Doch nicht nur Stützpunktspieler sind zu den Live-Trainings eingeladen: Auch alle anderen fußballbegeisterten Kinder sowie alle Trainerinnen und Trainer sind herzlich dazu eingeladen, den montäglichen Videoeinheiten zu folgen. Los geht es heute, weiter geht es in der kommenden Woche am Montag, jeweils um 17.30 Uhr. Dann zeigen namhafte Trainer virtuell, wie die Talente auch im Eigentraining an ihren Skills arbeiten können. Dabei können sich alle interessierten Gäste jeweils um 17.30 Uhr mit den Links in die Vorstellungen der Experten einwählen. Jeweils an den betreffenden Tagen werden wir auch auf unseren bekannten Social-Media-Kanälen erneut auf die bevorstehenden Trainingsdemonstrationen hinweisen.

Nate Weiss zeigt Übungen

Die beiden Trainer, die sich die drei Trainingstermine im „MOVEmber“ teilen, sind dabei absolute Experten auf ihrem Gebiet: Nate Weiss fungiert beim 1. FC Nürnberg als Technik- und Individualtrainer und stellt auf seinem Instagram-Account regelmäßig Übungen zur „Ball Mastery“ vor. Der Begriff bedeutet übersetzt Ballbeherrschung und hat seinen Ursprung im Futsal. Immer mehr Trainer übertragen die Vision von der perfekten Ballkontrolle auch auf den Fußball. Nate stellt das Prinzip in seiner Session näher vor und zeigt effektive Übungen, für die lediglich ein Ball und Markierungshütchen nötig sind. Marc-Patrick Meister ist Cheftrainer der U16-Nationalmannschaft. Der ausgewiesene Technik-Experte zeigt Szenen seiner Nationalmannschaft und gibt viele Tipps zum Eigentraining für die Zeit, in der die Sportplätze nicht betreten werden dürfen.

Mit den Links, die auf der Internetseite des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt zu finden sind, können sich alle interessierten Gäste ganz einfach zu den Trainingsdemonstrationen zuschalten.