Haldensleben l Dabei trifft der Tabellenführer aus Niederndodeleben auf den Vierten Eintracht Gröningen. Spielfrei ist der Bebertaler SV. Alle Partien werden um 14 Uhr angepfiffen.

Empor Wanzleben - Flechtinger SV

Nach nur sechs geholten Punkten und sechs Pflichtspielniederlagen in Folge steckt Empor Wanzleben mittendrin im Abstiegskampf. Heute erwartet das Team von Michael Feldheim den Tabellenletzten aus Flechtingen. „Wir müssen ein paar wichtige Spieler ersetzen, aber endlich wieder punkten. Wenn wir unsere Chancen vorne besser nutzen als in den letzten Spielen, können wir die Zähler behalten. Flechtingen wird sie uns aber nicht schenken, deshalb brauchen wir noch die nötige Bereitschaft, um das Spiel zu gewinnen“, blickt der Coach voraus.

Eilslebener SV - Blau-Weiß Neuenhofe

Beide Mannschaften befinden sich im großen Verfolgerfeld des TSV Niederndodeleben. Den Zweiten Süplingen und den Zehnten Kroppenstedt trennen nur fünf Punkte. „Die Leistungsdichte ist in diesem Bereich sehr groß, da ist die Tagesform oft ausschlaggebend. Wir haben einen klaren Plan für das Spiel, obwohl uns neun Leute fehlen. Wir wissen aber auch um die Stärke der Neuenhofer“, blickt ESV-Coach Kevin Köhne voraus.

TSV Niederndodeleben - E. Gröningen

Die spannende Frage in diesem Duell wird sein, wie der TSV Niederndodeleben seine erste Saisonniederlage in Süplingen (0:1) verkraftet hat. Mit Eintracht Gröningen reist der Vierte des Klassements an, der in seinen letzten vier Spielen jeweils die Punkte teilte. Schiedsrichter des Topspiels ist Frank Geßner (SRA: Ralf Krause/Jürgen Börker).

Partien des 10. Spieltags

GW Dahlenwarsleben - Gutensw./Kl. Ammensleben

BW Empor Wanzleben - Flechtinger SV

Harbker SV - GW Süplingen

TSV Niederndodeleben - E. Gröningen

Eilslebener SV - BW Neuenhofe

Gr. Santersleben - FSV Barleben II

G. Kroppenstedt - TSV Hadmersleben alle Sonnabend, 14 Uhr