Haldensleben l Der Tabellenführer SV Angern entschied das Lokalderby in Rogätz vor 180 Besuchern mit 3:2 für sich, Max Dieckmann drehte einen 1:2-Rückstand per Doppelschlag zum Gästeerfolg. Die Turbinen führten schon zur Pause mit 2:1 in Alleringersleben, erst in der Schlussphase sorgten Normen Heger und Nirvano Sali mit ihren Treffern noch für ein deutliches 4:1.

Aufsteiger Eintracht Nordgermersleben kletterte mit dem klaren 3:0 gegen die SG Oscherslebener SC II/Ausleben auf Rang drei. In Flechtingen sahen die 88 Zuschauer gegen die SG Bülstringen einen 9:2-Heimsieg, schon beim Seitenwechsel hieß es 6:1. Mit Peter Mechau, Dardan Krenzi und Nico Wehrmeister trafen gleich drei Akteure doppelt für den neuen Tabellenvierten.

Etingen/Rätzlingen gewinnt Derby

Ausgerechnet im traditionsreichen Nachbarschaftsduell feierte der SV Etingen/Rätzlingen vor 145 Fans mit dem 2:0 gegen die SG Velsdorf/Mannhausen seinen ersten Saisonsieg, Robin Jütte sorgte acht Minuten vor dem Ende für die Entscheidung.

Im Irxleber Wildpark kassierte Empor Klein Wanzleben nach der Pausenführung von Steve Dammering per Strafstoß (23.) binnen fünf Minuten zwei Gegentore durch Lukas Pesch und Maik Schulze, verlor so mit 1:2.