Oschersleben l In drei Altersklassen veranstaltete die SG Empor Klein Wanzleben in der Oschersleber Sporthalle „Am Bruch“ Turniere und hatte dazu zahlreiche Mannschaften aus der näheren Umgebung eingeladen. Spannung war in allen Begegnungen angesagt, viele Tore sahen die zahlreichen Besuchern. Die Versorgung wurde durch die Eltern der gastgebenden Mannschaften abgesichert.

D-Junioren

Sechs Teams waren bei den D-Junioren am Start, wobei der Gastgeber mit zwei Mannschaften ins Rennen ging. Gleich zu Beginn trafen diese aufeinander und die zweite Vertretung stellte mit einem 2:0–Erfolg die Weichen zum Turniersieg, den sie ungeschlagen errang.

Platz zwei sicherte sich die erste Vertretung des Gastgebers und der SV Altenweddingen kam als Dritter aufs Podest. Bester Torschütze war Kimi Grünberg (JSG II) mit sieben Treffern.

Bilder

Tabelle

1. JSG Kl.Wanzleben/Gr. Rodensleben II 20:6 15

2. JSG Kl.Wanzleben/Gr. Rodensleben I 11:3 12

3. SV 1889 Altenweddingen  9:11 9

4. Eilsleber SV  7:8 4

5. TSV Hadmersleben  10:12 4

6. Germania Kroppenstedt 3:17 3

E-Junioren

Bei den E-Junioren startete ebenfalls ein Sechserfeld. Die Mannschaft vom VfB Ottersleben beherrschte die Szenerie vor dem Haldensleber SC II. Der bester Torschütze kam aus den Reihen des Siegers. Marc Koch erzielte elf Tore.

F-Junioren

Auch bei den F-Junioren wurde nach den Fairplay-Regeln gespielt und dies wurde in allen Turnieren von allen Mannschaften auch beherzigt. Mit dem MSV 90 gab es einen souveränen Sieger, gefolgt vom OSC. Mit Pepe Sierau stellte der Gewinner auch den besten Torschützen (6).