Hadmersleben l Nach dem schwachen Saisonstart meldete sich der TSV Hadmersleben mit einem verdienten Sieg zurück.

Bereits nach drei Minuten gelang dem TSV die Führung. Der Ersatzkapitän Marcus Bremer spielte mit dem Kopf David Hinz frei. Der ließ sich die Chance aus 16 Metern nicht entgehen und versenkte den Ball sicher.

Führungstreffer von der Mittelinie

Danach entwickelte sich aber ein Spiel ohne weitere Möglichkeiten, das nur zwischen den Strafräumen stattfand. Ein weiteres Tor lag also nicht in der Luft. Das fiel aber aus dem Nichts. Es gab einen Freistoß für den TSV an der Mittellinie. Jens Gammisch zirkelte den Ball hoch in Richtung Gästetor. Das Leder senkte sich überraschend hinter dem Torhüter ins Netz. Ob gewollt oder nicht, der Ball war drin.

Es blieb auch danach ein Spiel ohne größere Möglichkeiten. Ein Schuss von Steffen Räke aus dem Lauf ging über das Tor. Für die Gäste senkte sich eine Flanke auf das Außennetz.

Kurz vor der Pause kassierte Hadmersleben aber noch den Anschlusstreffer. Der TSV bekam den Ball nicht aus dem Strafraum. Mario Kogeler nutzte die Unordnung und traf mit einem satten Flachschuss von der Strafraumgrenze – 2:1. Mit diesem Stand ging es in die Pause.

Hadmerslebens Andy Zeidler hatte nach dem Wechsel seine Möglichkeit. Nach einem Pass von Hinz kam er mit der Pike noch an den Ball und schoss knapp vorbei.

Jarosch mit Vorbereitung

Danach dauerte es bis zur 60. Minute, bevor es wieder spannend wurde. Pascal Jarosch wurde eingewechselt. Mit seiner ersten Ballberührung bereitete er den dritten TSV-Treffer vor. Er spielte den schnellen Patrick Darius frei, der den Ball sicher ins Tor schob. Und Hadmersleben legte sofort nach.

Stefan König spielte diesmal David Hinz frei. Der umspielte noch den Torhüter und schob den Ball ins leere Tor. Das Spiel war damit praktisch entschieden. Ein Drehschuss von Jarosch ging später über das Tor, ebenso ein Freistoß von Jens Gammisch.

Neuenhofe versuchte es mit Kontern, die aber öfter mit einem Abseitspfiff endeten. In den letzten Minuten des Spiels hatten sie aber doch noch ihr Erfolgserlebnis. Nach einem Angriff über die rechte Seite traf Stefan Flentge flach ins Eck zum 4:2-Endstand. Der TSV feierte damit seinen ersten Saisonsieg.

Torfolge: 1:0 David Hinz (3.), 2:0 Jens Gammisch (25.), 2:1 Mario Kogeler (43.), 3:1 Patrick Darius (62.), 4:1 David Hinz (67.).