Harbke l Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Abteilung Fußball im Harbker SV „Turbine“ 1892 e.V. fanden am Wochenende zwei attraktive und hochklassige Freundschaftsspiele im Harbker Parkstadion statt.

HSC unterliegt

Am Freitag standen sich der Haldenslebener SC und die TSV Bützow aus Mecklenburg Vorpommern gegenüber. Nachdem die Bützower viel Zeit im Stau verbracht hatten, wurde das Spiel mit einstündiger Verspätung angepfiffen. Von Anfang an entwickelte sich ein sehr schnelles und sehenswertes Fußballspiel, bei dem erst die Bützower die Nase vorn hatten und mit 2:0 in Führung gingen. Haldensleben steckte nicht auf und konnte in der zweiten Halbzeit zum 2:2 ausgleichen. Als sich Zuschauer und Spieler schon mit dem Unentschieden engagiert hatten, bekamen die Bützower in der 90. Minute noch einen Elfmeter zugesprochen, so dass es am Ende 3:2 für Bützow hieß.

Das Spiel am Samstag versprach ebenso attraktiven Fußball. Es traf Fortuna Magdeburg auf den MTV Wolfenbüttel. Auch hier entwickelte sich ein sehenswertes Spiel, in dem der MTV Wolfenbüttel stets die Oberhand behielt. Zum Halbzeitpfiff stand es 2:0 für Wolfenbüttel. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Fortunen nichts hinzuzusetzen, so dass am Ende ein 5:0 für Wolfenbüttel auf dem Spielbericht stand.

Der Harbker SV bedankt sich bei allen Spielern, bei den Schiedsrichtern und bei allen Zuschauern für ein gelungenes Fußballwochenende. Die Erlöse aus beiden Spielen werden für einen guten Zweck gespendet.