Oschersleben l In der GT4 Klasse des Porsche Super Sports Cup mischt Lokalmatador Dominique Schaak an diesem Rennwochenende als Gaststarter mit. Der Sieger der GT4 Klasse beim 12h Rennen von Imola möchte auch vor heimischer Kulisse um die vorderen Plätze kämpfen und eine gute Figur abgeben. Zwar ist Schaak an diesem Wochenende nur Gaststarter, doch die Motivation, auf der Heimstrecke erneut ganz oben zu stehen, ist ganz klar gegeben.

Schaak freut sich

„Ich freue mich auf die beiden Rennen in Oschersleben. Ich gehe genauso motiviert und ehrgeizig an das Rennwochenende heran wie auch bei allen anderen Läufen. Ich lebe hier und bin auf dieser Rennstrecke groß geworden. Damals saß ich mit acht Jahren noch im Kart beim MSC Oschersleben und bis heute habe ich eine tolle Zeit im Motorsport erlebt und bin viele Tourenwagen-Rennen gefahren. Nun ging für mich dieses Jahr ein Traum in Erfüllung: im GT-Bereich Motorsport zu betreiben. Ich bin der Region für vieles dankbar, deshalb liebe ich die Rennen in Oschersleben, hier bin ich zu Hause, fühle mich wohl. Alle Freunde, Fans, Familie und meine Sponsoren unterstützen mich live vor Ort. Ein tolles Gefühl. Ob ich meinen nächsten Sieg einfahren kann, bleibt abzuwarten. Die anderen Piloten sitzen in dieser Saison öfter im Cockpit. Aber ich gebe mein Bestes und schaue, was am Ende dabei rauskommt“, so Schaak euphorisch.

Zwischen dem Porsche Sports Cup und seinem letzten Renneinsatz im italienischen Imola liegen zwei Monate – eine lange Pause für den 27-jährigen Wellner, der seine erste Saison im Porsche Cockpit und dem GT Sport absolviert. „Ich wusste, dass es dieses Jahr alles andere als einfach wird. Der GT Sport ist finanziell eine echte Hürde. Ich wollte diesen Weg gehen und die Hürde nehmen. Ich war mir bewusst, dass es schwer wird und ich in dieser Saison wenig im Cockpit sitze. Doch es hat sich daraus viel Positives ergeben, um 2019 endlich wieder eine komplette Saison bestreiten zu können. Außerdem konnte ich bei Testfahrten in Italien und Oschersleben viel Fahrzeit auf dem Porsche Cayman GT4 sammeln und lernen. Das war mir der wichtigste Punkt in diesem Jahr. Ich freue mich einfach auf das, was noch kommt, und gebe mein Bestes“, so der Wellner. Rennstart am Samstag, 11. August, ist 15.30 Uhr. Am Sonntag folgt das zweite Rennen um 11.35 Uhr. Weitere Infos unter: www.dominique-Schaak.de