Irxleben (ebo) l Am Sonnabend hat der SV Irxleben den CFC Germania aus Köthen mit 3:2 bezwungen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen zwei gleichwertige Teams aus der Landesliga Nord und Süd aufeinander. Den besseren Start erwischte die Heimelf und ging nach Treffern von Adrian Reich (14.) und Simon Schwenke (16.) schnell mit 2:0 in Führung. Danach herrschte Chancengleichheit auf beiden Seiten. Wobei sich die Gäste aus Köthen die klareren Möglichkeiten erspielten und nicht unverdient zum ebenso schnellen Ausgleich kamen (34. Orukotan /36. Finze).

Nach der Pause und den darauf folgenden konsequenten Auswechselaktionen beider Mannschaften bestimmten die Kicker des CFC länger das Geschehen und deckten öfter Schwachstellen in der engeren Abwehr des SVI auf. Das wird dem Irxleber Trainer Alexander Daul sicher nicht entgangen sein.

Die Temperaturen taten ein Übriges und beide Teams hatten ihre Schwierigkeiten im Aufbauspiel. In der 75. Minute nutzte Torjäger Tobias Herrmann ein prima Anspiel in die Spitze und vollendete souverän zum 3:2-Endstand. Die II. Herren des SV Irxleben spielen am kommenden Mittwoch im Wildparkstadion gegen Groß Santersleben. Anstoß ist 18:30 Uhr. Die Erste empfängt am Sonnabend den SV Seehausen.