Hadmersleben l Der Fußball-Bördeoberligist TSV Hadmersleben hat sich einer Doppelbelastung unterzogen. Am Freitag wurde gegen den SV Seehausen 1:3 verloren. Am Sonnabend gewann das Team um Trainer David Hinz gegen den Landesklassevertreter Blau-Weiß Schwanebeck knapp 4:3.

Schwanebeck geht in Front

Die Hadmersleber bestimmten zunächst das Spiel, aber ohne große Torgefahr. Der Gast ging überraschend mit 1:0 durch Sanyang in der 38. Minute in Führung. Der TSV kam aber noch vor der Pause zum Ausgleich durch Zeidler (44.).

Nach dem Wechsel wurde es ein ausgeglichenes Spiel. Diesmal gingen aber die Gastgeber durch Stefan König in Führung (61.). Heine erzielte aber schon wenige Minuten später den 2:2-Ausgleich. Die junge TSV-Abwehr hatte ein ums andere Mal Schwierigkeiten und trotzdem ging der TSV erneut in Führung. Brieger zeigte sich für den Treffer verantwortlich. Die Gäste blieben aber gefährlich und kamen wieder zum Ausgleich (84., Bellan). In der 87. Minute erzielte Pascal Rose den 4:3-Siegtreffer für den TSV Hadmersleben.

Eintracht Gröningen ist Gastgeber

Am Freitag reist der TSV Hadmersleben zum Saisoneröffnungsspiel der Fußball-Bördeoberliga zu Eintracht Gröningen. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

TSV Hadmersleben: Bergling, Gammisch, K. König, Brieger, P. Jarosch, Zeidler, Räke, St. König, Graul, Ch. Bremer, Rose, (S. Jarosch, Reiser, Hinz, Horn, Voigtländer). Tore: 0:1 Sanyang (38.), 1:1 Zeidler (44.), 2:1 König (61.), 2:2 Heine (66.), 3:2 Brieger (78.), 3:3 Bellan (84.), 4:3 Rose (87.).