Hornhausen l Die Altherren des TSV Hornhausen hatten anlässlich ihres Volks- und Schützenfestes den TSV Hadmersleben zum freundschaftlichen Vergleich eingeladen, welcher 2:2 endete. Hornhausen versuchte mit einigen neuen, jungen Spielern zum Erfolg zu kommen. Aber auch Hadmersleben griff auf erfahrene Spieler aus dem Männerbereich zurück.

TSV Hornhausen macht Druck

Der Gastgeber machte sofort Druck und hatte die ersten Möglichkeiten. Aber die Schüsse gingen entweder vorbei oder sie scheiterten an Ralf Schlecht im Gästetor. Nach dieser Anfangsoffensive befreite sich Hadmersleben und erspielte sich mehrere klare Möglichkeiten.

Aber auch Hornhausen hatte einen starken Torwart in seinen Reihen. Christian Jankowski vereitelte mehrere Schusschancen von Marco Wöhlert, Norman Kelle oder auch vom Rückkehrer Christian Märtens. Außerdem traf Norman Kelle freistehend nur die Latte. Kurz vor der Pause startete Hornhausen noch einen Angriff und schloss diesen mit dem Führungstor durch Christian Zutz erfolgreich ab.

TSV Hadmersleben geht in Front

Das Spiel verlief auch in der zweiten Halbzeit ausgeglichen. Chancen hatten beide Teams. Der starke Jens Gammisch traf zum Ausgleich und Matthias Schuffert zirkelte den Ball zur Führung gekonnt ins lange Eck. Aber Hornhausen wollte auf keinen Fall die erste Niederlage hinnehmen. Mit einem Fernschuss durch Oliver Bendler fiel der verdiente Ausgleich.

Die Altherren des TSV Hadmersleben möchten sich beim Gastgeber für die Einladung und die super Bewirtung recht herzlich bedanken.

Tore: 1:0 Christian Zutz (34.), 1:1 Jens Gammisch (55.), 1:2 Matthias Schuffert (62.), 2:2 Oliver Bendler (68.).

TSV Hadmersleben: Ralf Schlecht – D. Kittelmann, M. Schlecht, Jens Zander, A. Graul, Ch. Märtens, Matthias Schuffert, J. Gammisch, M. Wöhlert, N. Kelle, F. Czeh, M. Engelhardt, M. Hoffmann, N. Göllner, A. Behrens.