Wegeleben l Zum Auswärtsspiel ist die Altherren-Vertretung vom TSV Hornhausen zur SG Wegeleben/Rodersdorf gereist und gewann mit etwas Glück 3:2.

TSV Hornhausen kommt gut ins Spiel

Hornhausen kam deutlich besser in die Partie und verbuchte die ersten Chancen. Die SG verlegte ihr Spiel auf Konter und versuchte so zum Erfolg zu kommen. Die Abwehr um Bert Spieler und Bernd Walkhoff stand in Halbzeit eins sicher.

Nach einem Eckball hatte Christian Zutz die Führung auf dem Fuß, verzog aber deutlich. Der TSV spielte weiter nach vorn und belohnte sich. Nach einem Pass von Bendler ließ Torjäger Sebastian Huth dem Keeper keine Chance und traf zur verdienten Führung.

Spiel auf ein Tor

Nach einer Trinkpause spielte Hornhausen weiter nur auf ein Tor. Hendrik Pontzen sowie Mirko Masch hatten Pech beim Abschluss und eine schöne Zutz-Eingabe verpasste Dirk Spieler nur knapp. Kurz vor der Pause fiel das zweite Tor der Gäste. Einen Eckball von Hoffmann köpfte Huth völlig problemlos ins Tor.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten gleich die erste Chance. Frank Zawiasa klärte stark. Die Heimmannschaft zeigte nun, dass sie das Spiel auf keinen Fall hergeben wollte und kam nach einer Kontersituation zum Anschlusstreffer durch Hoang Duc Thang.

Spiel wird offener

Die Partie wurde nun offener und auch Hornhausen spielte noch mit. Ein Pontzen-Schuss flog knapp am Tor vorbei und auf der Gegenseite rettete gleich zweimal das Aluminium für den TSV. Nach einem klaren Foul an Sebastian Huth im Strafraum ließ der Unparteiische weiterlaufen und die Heimelf konterte gefährlich. Hoang Duc Thach ließ mehrere Hornhäuser stehen und erzielte das 2:2.

Nach dem Treffer und einigen Umstellungen kam der TSV wieder besser ins Spiel. Daniel Hoffmann zog aus 25 Metern trocken ab und der Ball landete zum 3:2 im Tor. Oliver Bendler hätte das Ergebnis noch ausbauen können, sein Schuss wurde geklärt.

Es blieb bei einem etwas glücklichen Sieg. Der TSV Hornhausen ist nun seit sieben Spielen ungeschlagen.

TSV Hornhausen: Zawiasa, Kral, B. Spieler, Jankowski, Walkoff, Wollnow, Bendler, Hoffmann, Zutz, Huth, Masch, Bormann, Pontzen, D. Spieler, Paulmann.