Haldensleben (msm) l Der 1. FC Oebisfelde kehrte mit dem sechsten Sieg in Serie an den Platz an der Sonne zurück, Alexander Braun entschied das Lokalderby gegen den SV Etingen/Rätzlingen mit dem einzigen Tor des Tages vor 79 Fans zugunsten der Elf von Trainer Peter Böse.

Auch Empor Klein Wanzleben reichte ein Treffer von Marvin Carl zum Dreier beim Oscherslebener SC II, der somit weiter Letzter bleibt. Mit dem 1:1 gegeneinander treten die SG Velsdorf/Mannhausen und die SG Bülstringen weiter auf der Stelle, können sich nicht vom Tabellenende lösen.

Vor diesen Teams liegt die SG Eimersleben/Alleringersleben, die das Duell der Aufsteiger mit 3:4 gegen den TSV Schackensleben verlor und schon seit sechs Runden sieglos blieb. Für die Gäste war Christian Huhle in Alleringersleben dreimal erfolgreich. Im Irxleber Wildpark stellte Jan Wenzel per Doppelschlag die Weichen zum 3:0-Erfolg des SV Angern. Der Flechtinger SV als Dritter behielt mit 3:2 gegen Rogätz die Oberhand, Timo Reich (77.) machte mit dem entscheidenden Tor die Hoffnungen der Concorden auf einen Punkt zunichte. Nach zehn Runden erzielten die 14 Teams bislang 309 Tore, was beachtliche 4,4 Treffer je Partie entspricht.