Klein Oschersleben l In der Handball-Verbandsliga entschied der LSV 90 Klein Oschersleben das Nachbarschaftsduell gegen den SV Wacker 09 Westeregeln mit 23:16 Toren für sich. Entscheidend waren in diesem Spiel die gute Abwehr und eine starke Torwartleistung.

In der gut gefüllten BEWOS-Halle zeigte die Heimsieben eine starke kämpferische Leistung. Das erste Tor im Spiel markierte Tino Fischer für die Gäste. Doch dann folgte bis zur zwölften Minute ein 5:0-Lauf für die Klein Oschersleber. Nico Hohlfelder glänzte mit schönen Aktionen im Angriff.

Spiel auf Augenhöhe

Die Abwehr um Lars Dedecke und Dennis Pohl arbeitete gut und Schlussmann Engelhardt war in den ersten Minuten nicht zu bezwingen. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Grund dafür waren das zu statische Angriffsspiel und Einzelaktionen des LSV, die nichts Zählbares brachten. In der 22. Minute hatte Westeregeln auf 6:5 verkürzt.

Jetzt besannen sich die Hausherren im Angriff. Durch Tore von Lars Dedecke und Nico Hohlfelder aus dem Rückraum wurde bis zur Halbzeit ein Drei-Tore-Vorsprung erspielt. Auch in der Schlussphase zeigte Mathias Engelhardt gute Reflexe im Tor.

LSV 90 nutzt das Momentum

Die ersten zwei Tore im zweiten Abschnitt gingen auf das Konto von Chris Langenbeck. Trotz strafwürdigen Fouls an ihm platzierte er den Ball im Netz. Auch im zweiten Abschnitt leisteten sich die LSV-Mannen eine zehnminütige Auszeit. Wieder nutzten die Gäste diese Schwächephase. Sie kamen in der 44. Minute auf 13:11 heran. LSV-Trainer Lars Becker regierte und nahm eine Auszeit. Er traf offenbar die richtigen Worte und Anweisungen. Danach kam die stärkste Phase im Angriffspiel der Gastgeber, denen ein 5:0-Lauf gelang. Schnelles Spiel aus einer stabilen Abwehr plus eine sehr gute Torhüterleistung waren das Mittel zum Erfolg. Diesmal glänzte vor allem Moritz Ehelebe im Angriff, der schöne Anspiele zu Kontern nutzte und stark abschloss. Sein drittes Tor innerhalb von fünf Minuten zum 19:11 (52. Minute) bedeutete die Vorentscheidung.

Westeregeln konnte nichts mehr entgegensetzen. Und so spielten sich die LSV-Aktiven einen verdienten Sieg heraus. Nach dem Spiel gab es von den zahlreichen LSV 90-Fans großen Beifall.

Statistik

LSV: Oschim, Kernchen, C. Langenbeck (3 Tore) Garnatz (3), Bloch, Kopper, Hohlfelder (7), Ruß, Dedecke (5), Ehelebe (3), Pohl (1), Engelhardt, Thiel (1), F. Langenbeck