Wefensleben l Als toller Erfolg und absolut gelungene Veranstaltung darf das Handball Mini-Turnier in Wefensleben bezeichnet werden. Im Rahmen der 12. Kinder- und Jugendspiele im Landkreis richtete der TSV Wefensleben 1990 e.V. gemeinsam mit der Sportjugend Börde am Sonnabend diesen Wettkampf aus. Vereinsmitglieder und weitere fleißige Helfer hatten die Sporthalle in der Bahnhofstraße stundenlang vorbereitet. Für die Jüngsten musste das Spielfeld angepasst, die Tore verkleinert werden. Zudem gab es einen Spielparcours und vor der Halle eine Hüpfburg. Gespielt wurde in zwei Altersklassen.

In der Gruppe A traten die Minis (Jahrgang 2010 und jünger) an. Mit der TSG Calbe und dem TSV Niederndodeleben konnten gleich zwei Gästeteams begrüßt werden. Der Gastgeber stellte gleich zwei Mannschaften. Noch größer war die Aufregung der Kinder in Gruppe B (Jahrgang 2012 und jünger). Hier traten die Bambinos von den Handballfreunden Helmstedt-Büddenstedt und vom TSV an. Für viele der Jüngsten war es der erste Wettstreit im Handball überhaupt. Dabei sorgten die Kinder bei Eltern, Großeltern und Zuschauern für große Begeisterung.

Am meisten Spaß hatten aber wohl die Kids selbst: Jederzeit sportlich fair und mit sehr viel Engagement bei der Sache ging es auf Torejagd. Da es in diesen Altersklassen allein um die Freude geht, gab es am Ende keinen Sieger, sondern nur Gewinner. Jedes Kind bekam bei der Ehrung eine Medaille und ein Eis. Die verbrauchte Energie konnte bei gegrillten Bratwürsten und Bouletten, selbst gebackenem Kuchen und frisch zubereiteten Salaten wieder aufgeladen werden.