Langenweddingen l Am Montag haben die Handballer des SV Langenweddingen ihre erste Einheit unter dem neuen Trainergespann Tobias Deutscher/Sven Michael (spielender Co-Trainer) absolviert.

In der Saison 2019/20 wird aber nicht nur der Trainerstuhl neu besetzt, auch die Mannschaft hat sich nach dem Aderlass der letzten Saison gänzlich neu aufgestellt. Die verbliebene Rumpf-“Sieben“ des SVL wird mit Spielern des TuS Magdeburg-Neustadt aufgestockt. Damit einhergehend entschied die Vereinsführung, auf das Spielrecht der Sachsen-Anhalt-Liga zu verzichten. Der SVL startet in der Verbandsliga Nord.

Willkommensbier zum Auftakt

Zum Trainingsauftakt am Montag gab es einen munteren Aufgalopp mit der traditionellen Joggingrunde durch das Dorf, einer Runde Beachvolleyball am Freibad und einem anschließenden Willkommensbier.

Für den weiteren Verlauf der Saisonvorbereitung sind einige Testspiele vereinbart worden. Am 3. August trifft das Team in der heimischen Sporthalle „Am Heßberg“ auf Lok Schönebeck. Am 9. und 10. August steht das „Teamwochenende“ an, bei dem in Langenweddingen gezeltet und trainiert sowie am Sonnabend ein Testspiel bei der TSG Calbe absolviert wird. Zum Abschluss treffen die Sülzetaler am 17. August auf den HSV 2000 Zerbst. Der Spielort steht dabei noch nicht fest.

Erstes Punktspiel in der Verbandsliga wird dann gleich ein Derby gegen den LSV 90 Klein Oschersleben am 31. August sein. Am darauf folgenden Wochenende geht es nach Biederitz.

SV Langenweddingen

Max Feller, Moritz Strauß, Ricardo Schult, Jan Oeltze, Max Oeltze, Thomas Oertel, Stefan Heinrichs, Sebastian Marek, Sebastian Ebel, Erik Lewin, Clemens Schmelzer, Stefan Meyer, Kevin Krause, Tino Kirsten, Yannik Rossbach, Fabian Wohlfromm, Alexander Lindert

Trainer: Tobias Deutscher, Sven Michael

Betreuerin: Nadine Hentrich