Altenweddingen l Ohne ihren Spitzenspieler Christoph Raup, für den Christian Spangenberg aus der dritten Mannschaft nachrückte, taten sich die Gastgeber schon in den Doppeln sichtlich schwer. Nach den Niederlage von Miska/Spangenberg und Klemme Endisch, konnten zumindest May/Stridde das dritte Doppel für den SVA entscheiden. In den Einzeln kamen die Sülzetaler durch Miska im oberen und Endisch im mittleren Paarkreuz zu Punkten, während „unten“ beide Partien in fünf Sätzen an die Gäste gingen. Nach Punkten 3:6 zurückliegend verkürzte Klemme im Spitzenspiel auf 4:6, bevor die Fermersleber auf 4:8 erhöhten.

Obwohl die Sülzetaler durch die von May, Stridde und Spangenberg erkämpften Siege auf 7:8 verkürzten, ließen Miska/Spangenberg nach einer Fünf-Satz-Niederlage im fälligen Schlussdoppel die durchaus reale Chance ungenutzt, ein dem Spielverlauf gerechtes Remis zu erkämpfen.

SV Altenweddingen II: Klemme (1), Miska (1), Endisch (1), May (1,5), Stridde (1,5), Spangenberg (1).