Schach l Stendal (ume) In der Schach-Bezirksliga-Nord hat die letzte Runde stattgefunden. Kali Wolmirstedt stand bereits als Staffelsieger fest und behielt seine weiße Punkteweste durch ein 4:2 über Haldensleben. Auf den letzten Tabellenplatz ist noch der Stendaler SK II abgerutscht. Klötze-Süd verlor zwar seine Begegnung gegen Gardelegen II 1:5, doch genau dieser eine Zähler reichte den Westaltmärkern, um die rote Laterne abzugeben. Der Stendaler SK II war genau wie das zweite ostaltmärkische Team, Energie Stendal, spielfrei. Energie beendet die Serie auf Platz zwei. Die dritte Partie des Tages endete zwischen Flechtigen II und Dahlenwarsleben II 2,5:2,5.

Tabelle

1. Kali Wolmirstedt14:029,5

2. Energie Stendal9:524,5

3. SV Gardelegen II8:624,0

4. Haldensleber SC8:619,0

5. Flechtinger SV II6:817,5

6. GW Dahlenwarsleben II5:920,0

7. SG Klötze-Süd3:1115,0

8. Stendaler SK II3:1114,5