Stendal (msc) l Eine mannschaftliche Punkteteilung gegen die zweite Burger Vertretung hat Eintracht Tangerhütte gereicht, um die Tabellenführung zu erobern.

Eintracht Tangerhütte - Burger SK II 4,0:4,0. Gegen die ausgeglichen besetzte zweite Burger Mannschaft reichte es für die Tangerhütter am Ende nur zu einem Unentschieden. Während die Gastgeber das Oberhaus kontrollierten, spielten die Gäste ihre Vorteile an den unteren Brettern aus. Logische Folge war die Teilung der Mannschaftspunkte. Freude konnte bei den Ostaltmärkern aber noch aufkommen, weil das Unentschieden zur Übernahme der Tabellenführung reichte.

Andreas Zech - A. Berger0,5:0,5

Thomas Woost - G. Berger1,0:0,0

Mathias Kresse - H. Mickmann1,0:0,0

Bodo Potratz - A. Winkler0,5:0,5

Jürgen Brekenkamp - Dr. G. Libner0,5:0,5

Hans-D. Wassilieff - J. Strzyzewski0,5:0,5

André Jungnickel - T. Dallmann0,0:1,0

Wolfgang Schiek - M. Melcher0,0:1,0

Stendaler Schachklub - GW Dahlenwarsleben 3,5:4,5. Im Kampf gegen den Abstieg standen die Stendaler nach Beendigung der Partien mit leeren Händen da. Die beiden Siege von Peter Strittmatter und Rainer Zimmer reichten letztlich nicht aus um mannschaftlich zu punkten. Gegen die favorisierten Gäste schien zwischenzeitlich mehr möglich für die Ostaltmärker, doch besonders die drei Niederlagen schmerzten und verhinderten ein so dringend benötigtes Erfolgserlebnis.

Gerd Wiesemann - K. Schiffner0,5:0,5

Jürgen Mäder - S. Röhrig0,0:1,0

Imre Izinger - A. Schiffner0,5:0,5

Peter Strittmatter - S. Herbst1,0:0,0

Norbert Hartig - M. Schiffner0,5:0,5

Ralf Hoppe - J. Schliebe0,0:1,0

Klaus-Peter Borchers - A. Lemke0,0:1,0

Rainer Zimmer - C. Münchberg1,0:0,0

SV Freibauer Barleben - SV 90 Havelberg 5,0:3,0. Ähnlich wie die Stendaler ließen die Havelberger beide Mannschaftspunkte in Barleben liegen. Teamleiter Steffen Heinze wollte aus der Besetzungsnot eine Tugend machen, die schnelle Niederlage von Mathias Piehl warf das Vorhaben der Gäste, wenigstens einen Punkt mitzunehmen, frühzeitig über den Haufen. Hinzu kam noch der vermeidbare Verlust von Klaus-Dieter Dittmer, der aus mangelnder Kenntnis der Bedenkzeitregelung diese überschritt. Dennoch meinte Heinze, dass sich seine Spieler gut geschlagen hätten.

J. Heise - Karsten Kasubek +:-

U. Schroth - Dr. Thomas Holzhüter0,5:0,5

M. Voigt - Steffen Heinze0,5:0,5

H. Schäfer - Klaus-D. Dittmer1,0:0,0

B. Stephany - Michael Luksch0,0:1,0

T. Langosch - Mathias Piehl1,0:0,0

W. Linke - Heiko Gielke0,0:1,0

U. Schulze - R. Schmidtke+:-

SF Turm 2000 - SV Irxleben von 1919 5,5:2,5. "Wir haben den Spitzenreiter gestürzt und in dieser Liga scheint alles möglich zu sein", wusste Mannschaftsleiter Volkmar Ahlers von den SF Turm zu berichten. Die Lage in der Bezirksoberliga wurde durch den Heimerfolg, der nach Ahlers etwas zu hoch ausfiel, noch verschärft. Die Hälfte der Liga steht mit der gleichen Mannschaftspunktezahl in der oberen Tabellenhälfte. Den Stendalern kam entgegen, dass Henning Neu und Hanfried Hoppe ihrer erspielten materiellen Vorteile sicher nach Hause brachten. So gerieten die Irxleber unter Zugzwang und mussten mehr riskieren. Bestes Beispiel dafür war der Erfolg von Florian Vinzelberg, der in seiner ruhigen Art den Kontrahenten auskonterte.

Volkmar Ahlers - A. Pfeffer0,5:0,5

Florian Vinzelberg - R. Hinke1,0:0,0

Robert Scherf - A. Sauter0,0:1,0

Eric Ahlers - M. Schwenke1,0:0,0

Hennig Neu - T. Wesemeier1,0:0,0

Thomas Rystau - S. Pfeffer0,0:1,0

Hanfried Hoppe - S. Feldmann1,0:0,0

Dieter Ahlers - F. Genderjahn1,0:0,0

Ergebnisse 4. Runde:

Eintr. Tangerhütte - Burger SK II4,0:4,0

VfL Kalbe - GW Dahlenwarsleben II6,5:1,5

Stendaler SK - GW Dahlenwarsleben3,5:4,5

Freibauer Barleben - SV 90 Havelberg5,0:3,0

SF Turm 2000 - SV Irxleben von 19195,5:2,5

Tabelle Bezirksoberliga Nord

1. SV Eintracht Tangerhütte46:221,5

2. VfL Kalbe/Milde46:221,0

3. SV Irxleben von 191946:219,0

4. SF Turm 2000 Wahrburg46:218,5

5. Burger SK SW II46:217,5

6. GW Dahlenwarsleben45:317,5

7. SV Freibauer Barleben43:515,0

8. Stendaler SK41:712,0

9. SV 90 Havelberg41:710,5

10. GW Dahlenwarsleben II40:8 7,5