Seehausen l In der Sachsen-Anhalt-Liga haben die Männer der SG Seehausen am vergangenen Sonnabend den zweiten Punktgewinn der Saison eingefahren. Gegen den hohen Favoriten SV Langenweddingen gab es in der heimischen Wischelandhalle ein 24:24-Unentschieden.

„Das war ein schönes sportliches Erlebnis. Wir haben dadurch natürlich Selbstvertrauen getankt“, resümierte Aufbauspieler Benjamin Mittag.

Die Partie war von Beginn an bis zum Schlusspfiff eng und spannend. Der Gastgeber führte Mitte der ersten Halbzeit mit 7:5, doch die Gäste aus dem Landkreis Börde drehten den Spielstand auf ein 7:8. Zur Halbzeitpause stand es knapp 11:12.

Danach blieb es sehr eng. Nach einem 14:15 drehten die Seehäuser den Spielstand, erreichten eine 21:19-Führung (47.). „Wir hatten die Möglichkeiten, diesen Spielstand auszubauen, nutzten die aber nicht“, bemerkte Benjamin Mittag.

Die Gäste aus Langenweddingen dagegen erholten sich und kamen zum 22:22-Ausgleich. Anschließend führte der Gastgeber zweimal, doch Langenweddingen glich jeweils aus.

 

Seehausen: Johannes. Nöring - Mittag 5, Fiedler, Cornehl 1, Ch. Söhnel 1, A. Söhnel 9, Philipp, O. Wille 1, Arndt 1, Liepelt, Weber 6.