Salzwedel (rst) l Gleich dreimal war der TTV Oebisfelde in der 1. Kreisliga zu Hause im Einsatz. Ging die Partie gegen Liesten III noch sensationell verloren, blieben die Punkte gegen Kalbe (8:5) und Diesdorf (8:6) an der Aller.

TTV Oebisfelde I - SV Liesten III (21:29) 6:8. Dieses Nachholspiel verlief sehr kurios, denn der Favorit Oebisfelde gewann beide Doppel, musste aber bei den Einzelspielen gleich vier Niederlagen hinnehmen und somit bahnte sich eine kleine Überraschung an. Doch dann kam wieder Spannung auf, denn diesmal konnte der Gastgeber die gleiche Anzahl von Spielen gewinnen und war natürlich wieder im Spiel und sogar in der Vorhand. Komplette Überraschung dann am Ende des Spiels, denn mit einem unwahrscheinlichen Endspurt konnten die Liestener mit erneut vier Punktgewinnen die Partie überraschend für sich entscheiden.

Oebisfelde: Richter(1,5), Elsner(1,5), Neumann(1,5), Tempel(1,5).

Liesten: Fleischmann(2), Pilz(2), Kremer(2), Fojcik(2).

VfL Kalbe I - SV Liesten II (24:10) 8:2. Guter Start für Kalbe, die eine 3:0-Führung vorlegten, ehe Liesten dann doch das erste Spiel gewinnen konnte. Peter Müller stellte aber postum den alten Abstand wieder her und erneut waren die Liestener gefordert, um nicht schon vorzeitig zu weit zurück zu fallen. Rene Rossi gelang es, diesen Punkt zu machen. Das war es dann aber für die Gäste, denn Kalbe war viermal in Folge erfolgreich und sicherte sich so einen doch ungefährdeten und verdienten Sieg.

Kalbe: M. Krzewski (2,5), Muthmann (1,5), Müller (2,5), A.Krzewski (1,5).

Liesten: Schulz (1), Konradt, Rossi (1), Kremer.

TTC Letzlingen I - Einigkeit Niendorf I (24:30) 5:8. Letzlingen hatte für diese Partie denkbar schlechte Voraussetzungen, denn zwei starke Stammspieler mussten ersetzt werden und das gelang ihnen nicht so, wie sie es sich gewünscht hatten. Zunächst war aber der Spielverlauf so, dass die erste Spielhälfte 4:4 ausging. Möglichkeiten, um sich abzusetzen waren eher Mangelware. Die zweite Spielhälfte dominierten dann die Niendorfer, die zunächst drei Spiele für sich entscheiden konnten und somit sich beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Match geschaffen hatten. Letzlingen dagegen war nur noch einmal erfolgreich und musste letztendlich eine bittere Niederlage hinnehmen, die Peter Stöter mit seinem Sieg gegen Lothar Stallmann klar machte.

Letzlingen: Buschow (3,5), Stallmann (0,5), V.Peine, Bauer (1).

Niendorf: Oppermann (2), Stelmascyk (1,5), Kubis (1), Stöter (3,5).

SV Liesten III -TuS Bismark V (12:28) 2:8. Liesten blieb gegen den Tabellenführer chancenlos, denn Bismark spielte kompromisslos und ruhte sich zu keiner Zeit auf seinen Lorbeeren aus. Normalerweise steht ja der Staffelsieg schon längst fest, aber trotzdem spielt man genauso engagiert und konzentriert wie am ersten Spieltag. Liesten konnte ein Doppel für sich entscheiden und bei den Einzelspielen gelang nur ein Sieg, den Kay Konietzky gegen Klaus Zufall erkämpfen konnte.

Liesten: Kremer (0,5), Fojcik (0,5), Konietzky (1), Gäde.

Bismark: B. Hoffmann (2,5), G. Siedentop (2), R. Siedentop (2), K. Zufall (1,5).

TTV Oebisfelde I - VfL Kalbe (27:19) 8:5. Oebisfelde schien wieder erholt zu sein , denn im Spiel gegen die Mildestädter waren die alten Tugenden wie Kampfgeist und Spielstärke wieder zu spüren. Der Grundstein zum Erfolg legte man mit einer 4:2-Führung. Diesen Vorsprung konnte man aber nicht ständig halten, denn Kalbe wehrte sich und verkürzte ständig. Vor den letzten beiden Spielen stand es dann 6:5 für den Gastgeber, der mit einem Doppelschlag dieses Match für sich entschied.

Oebisfelde: Richter (2,5), Böhmer (2,5), Neumann (1), Müller (2).

Kalbe: M. Krzewski(3,5), Muthmann, A.Krzewski (1,5), Matthies.

TuS Salzwedel II -Post Gardelegen II (25:7) 8:1. Salzwedel war der erklärte Favorit dieser Begegnung und erspielte sich auch von Anfang an klare Vorteile. Die Gastgeber führten schnell mit 3:0, ehe es Gardelegen gelang, durch Holger Brockel den ersten Punkt zu erspielen. Das dies der einzige Punkt blieb, war so nicht zu erwarten, denn die Postler wollten durch ein beherztes Spiel ein besseres Ergebnis erreichen, um für den Abstiegskampf wertvolle Punkte zu sammeln. Letztendlich war aber die Überlegenheit so deutlich, dass Gardelegen chancenlos blieb.

Salzwedel : Ewe (2,5), Yassin (1,5), D. Holzfuß (2,5), M. Holzfuß (1,5).

Gardelegen : Brockel (1), Kupke, Steinig, Haase.

TTV Oebisfelde I - SV Diesdorf I (35:30) 8:6. Ein spannendes Spiel, das von Anfang an für den Gastgeber sehr gut aussah, da man in der Anfangsphase schon eine 4:1-Führung erspielen konnte. Doch Diesdorf konnte diesen Vorsprung bis auf einen Punkt reduzieren und war somit wieder im Spiel. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Gästen dann sogar kurzzeitig, die Führung zu übernehmen. Aber Oebisfelde übernahm die Initiative wieder und beendete mit drei Siegen diese Partie als Sieger. Sie erhöhten damit erneut ihren Punktestand in der Tabelle.

Oebisfelde: Richter (2), Böhmer (3), Elsner (1,5), Neumann (1,5).

Diesdorf: Kruse (2,5), Ruske (0,5), Mahlke (2), Hansjürgens (1).