Am Wochenende pfefferten sich zahlreiche Tischtennis-Nachwuchsspieler in der Gardelegener Wander-Sporthalle wieder die kleinen Celluloidkugeln um die Ohren, denn die Kreisrangliste in den verschiedenen Altersklassen stand auf dem Programmplan. Gleich zweimal stand Michael Müller vom SSV 80 Gardelegen auf Platz eins.

Gardelegen l Während am Sonnabend die Schüler/-innen C (Jahrgänge 2003 und jünger) und Schüler/-innen A (1999 und jünger) an der Reihe waren, ging es einen Tag später für die Schüler/-innen B (2001 und jünger) sowie die Jugend (1996 und jünger) zur Sache.

Bei den Jüngsten (Schüler C) - in dieser Altersklasse spielten auch noch die beiden Schülerinnen A (Lea-Sophie Riebau, Pia Pokony) sowie mit Svenja Eder vom TSV Arendsee die einzige Schülerin C, wobei die Wertung getrennt voneinander erfolgte - hatte Nico-Jan Klatt vom SV Winterfeld die Nase vorn. Er verlor gerade einmal drei Sätze, gewann all seine sieben Partien und setzte sich am Ende zu Recht die Krone auf. Zweiter wurde Robin Fäsecke vom TSV Kusey, der gegen den vor ihm platzierten Klatt deutlich in drei Sätzen verlor. Er kam auf 5:2 Punkte. Bronze ging übrigens an Jonas Brandt, der in Diensten des SV Chemie Mieste auf 4:3 Zähler kam. Während Svenja Eder bei den Schülerinnen C kampflos Rang eins sicher hatte, konnte bei den Schülerinnen A Lea-Sophie Riebau (TSV Arendsee) ihr Duell gegen die einzige Konkurrentin Pia Pokony vom SV Winterfeld mit 3:1 für sich entscheiden und sich damit Rang eins in ihrer Altersklasse sichern.

Schüler C 1. Nico-Jan Klatt (SV Winterfeld)7:0 2. Robin Fäsecke (TSV 1919 Kusey)5:2 3. Jonas Brandt (SV Chemie Mieste)4:3 4. Timo Bühnemann (TuS SW Bismark)1:6 (4:19) 5. Clain Nadler (TuS SW Bismark)1:6 (4:20)

Schülerinnen C 1. Svenja Eder (TSV Arendsee)kampflos

Schülerinnen A 1. Lea-Sophie Riebaiu (TSV Arendsee) 2. Pia Pokony (SV Winterfeld)

Weiter ging es am Sonnabend in der Rolandstadt mit den Schülern A. Dort wurde zunächst eine Gruppenphase zur Qualifikation für die Endrunde gespielt. Einen ganz souveränen Eindruck hinterließ Michael Müller vom SSV 80 Gardelegen in der Gruppe 1. Er blieb ohne Satz- und Punktverlust und wurde unangefochten Erster. In Staffel II machte dank des besten Satzverhältnisses Reik Dietrichkeit vom TuS Salzwedel mit 5:1 Punkten das Rennen. Richtig spannend wurde es natürlich erst in der Endrunde - speziell, als Müller und Dietrichkeit, die die Vorrunde dominierten, aufein-andertrafen. Doch nicht Dietrichkeit sollte im Finalkampf Müllers großer Konkurrent sein, sondern der Beetzendorfer Rick Diesing. Den bezwang der Gardelegener aber genauso sicher (3:0) wie den drittplatzierten Dietrichkeit (3:0). Müller blieb erneut ohne Satz- und Punktverlust und verdiente sich Gesamtplatz eins allemal.

Schüler A

Gruppe 1 1. Michael Müller (SSV 80 Gardelegen)5:0 2. Rick Diesing (MTV Beetzendorf)4:1 3. Paul Bade (TuS SW Bismark)2:3 (7:9) 4. Jan Förster (TSV 1919 Kusey)2:3 (6:10) 5. Juri Marquardt (SSV 80 Gardelegen)2:3 (6:10) 6. Fabian Plock (MTV Beetzendorf)0:5

Gruppe 2 1. Reik Dietrichkeit (TuS Salzwedel)5:1 (17:6) 2. Johannes Krüger (TuS SW Bismark)5:1 (16:6) 3. Leon Löffler (SSV 80 Gardelegen)5:1 (17:8) 4. Christian Bock (SV Winterfeld)3:3 5. Franz Petrov (SSV 80 Gardelegen)2:4 6. Theo Ziehm (TuS SW Bismark)1:5 7. Sebastian Plock (MTV Beetzendorf)0:6

Endrunde 1. Michael Müller (SSV 80 Gardelegen)5:0 2. Rick Diesing (MTV Beetzendorf)4:1 3. Reik Dietrichkeit (TuS Salzwedel)2:3 (9:10) 4. Johannes Krüger (TuS SW Bismark)2:3 (9:12) 5. Leon Löffler (SSV 80 Gardelegen)2:3 (9:12) 6. Paul Bade (TuS SW Bismark)0:5

Am Sonntag waren dann die Schüler und Schülerinnen B an der Reihe. Ebenso wie Michael Müller bei den Schülern A blieb auch die jüngste Starterin, Lara Bammel vom VfB Klötze 07, bei den Schülerinnen B ohne Satz- und Punktverlust. Sie gewann alle fünf Partien in ihrer Konkurrenz. Knapp hinter ihr landete Nathalie Fabini vom TSV Arendsee, die sich nur Bammel mit 0:3 geschlagen geben musste. Fabini reichten 4:1 Zähler dennoch zum zweiten Rang. Auf dem dritten Platz kam Kristin Kao An aus Klötze (3:2) ein.

Schülerinnen B 1. Lara Bammel (VfB Klötze 07)5:0 2. Nathalie Fabini (TSV Arendsee)4:1 3. Kristin Kao An (VfB Klötze 07)3:2 4. Julina Beye (TSV Arendsee)2:3 5. Dana Schlauer (TSV Arendsee)1:4 6. Jasmin Falk (VfB Klötze 07)0:5

Robin Janot vom VfB Klötze 07 hatte bei den Schülern B mit fünf Siegen aus fünf Begegnungen die Nase vorn, gefolgt von Leon Löffler vom SSV 80 Gardelegen und Reik Dietrichkeit vom TuS Salzwedel. Robin Janot rang Löffler erst im Entscheidungssatz mit 12:10 nieder (3:2) und schaffte dadurch den Gesamtsieg. Beide Akteure schafften die Qualifikation für die Bezirksrangliste. Den Sprung in die Endrunde schafften aus den drei Vorrundengruppen außerdem der Gardelegener Franz Petrov, Salzwedels Aron Hobald und der Winterfelder Justin Plönnigs.

Schüler B Endrunde 1. Robin Janot (VfB Klötze 07)5:0 2. Leon Löffler (SSV 80 Gardelegen)4:1 3. Reik Dietrichkeit (TuS Salzwedel)3:2 4. Franz Petrov (SSV 80 Gardelegen)2:3 5. Aron Hobald (TuS Salzwedel)1:4 6. Justin Plönnigs (SV Winterfeld)0:5

Bereits in der Gruppenphase ausgeschieden 3. Juri Marquardt (SSV 80 Gardelegen)3:2 3. Rick Janot (VfB Klötze 07)2:2 3. Julian Döblitz (SV Winterfeld)3:2 4. Luca Mathies (TuS SW Bismark)2:3 4. Vam Peter Kappler (VfB Klötze 07)1:3 4. Timo Held (VfB Klötze 07)3:2 5. Niels Sachse (TuS Salzwedel)1:4 5. Lukas Wiechmann (TuS SW Bismark)0:4 5. Louis Horey (TuS Salzwedel)1:4 6. Janik Müller (VfB Klötze 07)0:5 6. Janik Stritzke (TuS SW Bismark)0:5

Zum Abschluss war die Jugend gefordert. Theo Ladewig, aktiv für den TuS Schwarz-Weiß Bismark, war in Gruppe B nicht zu schlagen und sicherte sich Rang eins mit fünf Siegen aus fünf Partien. Robin Diesing vom MTV Beetzendorf kam immerhin auf 4:1 Zähler und damit Rang zwei. Ladewig bezwang Diesing im Spitzenduell hauchdünn mit 3:2. Der dritte Platz ging an Edgar Lange (MTV Beetzendorf). In Staffel A machte indes Michael Müller (SSV 80 Gardelegen) mit 5:0 Punkten das Rennen vor Georg Siedentop (TuS SW Bismark) und Fabian Vollrath (TuS Salzwedel). In der Endrunde war Müller nur zwei Sätze besser als Ladewig und holte sich den ersten Platz. Der Gardelegener verlor zwar gegen Ladewig mit 0:3, doch Letztgenannter leistete sich gegen seinen Vereinskollegen Georg Siedentop eine 0:3-Pleite. Siedentop wurde übrigens unterm Strich Dritter.

Jugend B Gruppe A 1. Michael Müller (SSV 80 Gardelegen)5:0 2. Georg Siedentop (TuS SW Bismark)4:1 3. Fabian Vollrath (TuS Salzwedel)3:2 4. Matti Lemme (MTV Beetzendorf)2:3 5. Rick Diesing (MTV Beetzendorf)1:4 6. Chris Behrendt (MTV Beetzendorf)0:5

Gruppe B 1. Theo Ladewig (TuS SW Bismark)5:0 2. Robin Diesing (MTV Beetzendorf)4:1 3. Edgar Lange (MTV Beetzendorf)3:2 4. Paul Haertel (TuS SW Bismark)2:3 5. Tobias Klähn (TuS Salzwedel)1:4 6. Laurin Flemmig (TuS Salzwedel)0:5

Endrunde 1. Michael Müller (SSV 80 Gardelegen)4:1 (12:6) 2. Theo Ladewig (TuS SW Bismark)4:1 (12:8) 3. Georg Siedentop (TuS SW Bismark)3:2 4. Fabian Vollrath (TuS Salzwedel)2:3 5. Edgar Lange (MTV Beetzendorf)1:4 (7:14) 6. Robin Diesing (MTV Beetzendorf)1:4 (3:13)

Auch die Mädchen lieferten sich packende Begegnungen, wobei sich Helga Leopold vom VfB Klötze 07 mit drei Siegen und nur einem einzigen Satzverlust beim 3:1 im Duell gegen Haeckl durchsetzte. Zweite wurde ihre Vereinskameradin Sarah Haeckl (2:1), Dritte die Bismarkerin Vanessa Winsel (1:2). Ohne Sieg wurde Klötzes Marlene Giggel Vierte.

Mädchen 1. Helga Leopold (VfB Klötze 07)3:0 2. Sarah Haeckl (VfB Klötze 07)2:1 3. Vanessa Winsel (TuS SW Bismark)1:2 4. Marlene Giggel (VfB Klötze 07)0:3

Die nächste Runde, die Bezirksrangliste, findet übrigens am 4. und 5. Mai statt.