Jübar l „Ich denke, wir haben ein schönes und vor allem auch faires Turnier gesehen“, fasste Organisator Sören Hansjürgens im Anschluss zufrieden zusammen. Der Gastgeber hatte sogar doppelten Grund zur Freude, sicherte sich doch die erste Wüllmersener Auswahl durch den 1:0-Finalerfolg gegen Blitze-Blau Lüdelsen I – das Tor markierte Philipp Gromeier – den Gesamtsieg. Rang drei ging an das Team Ost-West, bestehend aus dem Jübarer Christoph Meyer und einigen seiner ehemaligen Mitspieler aus Wittinger Zeiten, das im kleinen Finale nach Siebenmeterschießen mit 4:2 gegen die junge Mannschaft von Titelverteidiger Diesdorf United gewann.

Zwei souveräne Referees

Insgesamt sahen die zahlreichen Zuschauer in Jübar 38 sehr interessante und faire Partien, die von den Schiedsrichtern Torsten Eckhardt und Florian Schierhorn aber auch sehr solide geleitet wurden. Gespielt wurde übrigens mit einem Futsalball – und das mit einseitiger Bande auf Handballtore.

In zwei Vorrundengruppen mussten sich die zwölf Teams zunächst durchbeißen, die jeweils beiden besten Mannschaften erreichten das Halbfinale. Einen ganz starken Eindruck hinterließ Tresen Wüllmersen I in Gruppe A. Man siegte viermal ohne Gegentor, musste sich lediglich gegen den FSV Heide Letzlingen mit einem 2:2 begnügen. Das reichte sicher zum Staffelsieg für die Mannen um Torhüter Anton Drenkmann. Ebenfalls die Runde der letzten Vier erreichte der spätere Finalgegner Blitze-Blau Lüdelsen I, der Wüllmersen I (0:2) unterlag und sich mit Wüllmersens Reserve (1:1) die Punkte teilte. Im Fight um Rang drei musste das Torverhältnis entscheiden, denn Komet Solpke und der FSV Heide Letzlingen hatten jeweils sieben Zähler gesammelt. Die bessere Trefferbilanz hatten dann aber die Kometen aufzuweisen. Insgesamt wenig zu bestellen gab es für Tresen Wüllmersen II und Schlusslicht Dynamo Tresen.

Bilder

Das Team Ost-West ließ in Staffel B ebenfalls keine Zweifel aufkommen. Die Truppe um Christoph Meyer gewann alle fünf Begegnungen und blieb dabei ohne Gegentreffer. Neben dem souveränen Gruppensieger kam auch Pokalverteidiger Diesdorf United weiter, der sich immerhin zwölf Zähler sicherte und nur dem Primus mit 0:1 unterlag. Der SV Germania Zethlingen verwies als Dritter den punktgleichen SV Schwalbe Schwiesau dank des besseren Torverhältnisses auf Platz vier. Am Ende des Tableaus reihten sich Blitze-Blau Lüdelsen II und die Freiwillige Feuerwehr Jübar ein.

Äußerst spannend zu ging es in den Halbfinalpartien. Die etwas glücklichen Sieger dort hießen Wüllmersen I (1:0 Diesdorf United) und Lüdelsen I (4:3 nach Siebenmeterschießen Ost-West). Bevor dann das große Endspiel über die Bühne gehen konnte, mussten noch die einzelnen Platzierungen ausgespielt werden. Rang elf ging an die Jübarer Feuerwehr-Männer (6:5 nach Siebenmeterschießen Dynamo Tresen), den neunten Platz sicherte sich Blitze-Blau Lüdelsen II durch ein 2:0 gegen Tresen Wüllmersen II, während der SV Schwalbe Schwiesau mit dem 6:4 gegen den FSV Heide Letzlingen Rang sieben eroberte. Komet Solpke rang Zethlingen im Duell um Platz fünf mit 2:1 nieder, im kleinen Finale setzte sich das Team Ost-West nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit vom Siebenmeterpunkt mit 4:2 gegen Diesdorf United durch.

Spannendes Finale

 

Von Spannung geprägt war dann auch das Endspiel zwischen Tresen Wüllmersen I und Blitze-Blau Lüdelsen I. Letztendlich genügte den Gastgebern das Tor von Philipp Gromeier zum 1:0-Erfolg und zum umjubelten Turniersieg kurz vor dem Jahreswechsel.

Gruppe A Dynamo Tresen – Tresen Wüllmersen I 0:2 Heide Letzlingen – Blitze-Blau Lüdelsen I 0:2 Komet Solpke – Tresen Wüllmersen II 1:0 Tresen Wüllmersen I – Heide Letzlingen 2:2 Tresen Wüllmersen II – Dynamo Tresen 3:0 Blitze-Blau Lüdelsen I – Komet Solpke 2:1 Tresen Wüllmersen I – Tr. Wüllmersen II 3:0 Komet Solpke – Heide Letzlingen 3:0 Dynamo Tresen – Blitze-Blau Lüdelsen I 0:1 Komet Solpke – Tresen Wüllmersen I 0:1 Blitze-Blau Lüdelsen I – Tr. Wüllmersen II 1:1 Heide Letzlingen – Dynamo Tresen 2:0 Tr. Wüllmersen I – Blitze-Blau Lüdelsen I 2:0 Tresen Wüllmersen II – Heide Letzlingen 2:3 Dynamo Tresen – Komet Solpke 0:0

Endstand Gruppe A 1. Tresen Wüllmersen I 10:2 / 13 2. Blitze-Blau Lüdelsen I 6:4 / 10 3. Komet Solpke 5:3 / 7 4. FSV Heide Letzlingen 7:9 / 7 5. Tresen Wüllmersen II 6:8 / 4 6. Dynamo Tresen 0:8 / 1

Gruppe B Feuerwehr Jübar – Diesdorf United 0:3 Schwalbe Schwiesau – Team Ost-West 0:3 Germ. Zethlingen – Blitze-Blau Lüdelsen II 0:2 Diesdorf United – Schwalbe Schwiesau 3:0 Blitze-Blau Lüdelsen II – Feuerwehr Jübar 1:1 Team Ost-West – Germ. Zethlingen 2:0 Diesdorf United – Blitze-Blau Lüdelsen II 2:0 Germ. Zethlingen – Schwalbe Schwiesau 2:0 Feuerwehr Jübar – Team Ost-West 0:4 Germ. Zethlingen – Diesdorf United 0:3 Team Ost-West – Blitze-Blau Lüdelsen II 2:0 Schwalbe Schwiesau – Feuerwehr Jübar 2:1 Diesdorf United – Team Ost-West 0:1 Blitze-Blau Lüdelsen II – Schw. Schwiesau 0:3 Feuerwehr Jübar – Germ. Zethlingen 0:3

Endstand Gruppe B 1. Team Ost-West 14:0 / 15 2. Diesdorf United 11:1 / 12 3. SV Germania Zethlingen 5:7 / 6 4. SV Schwalbe Schwiesau 5:11 / 6 5. Blitze-Blau Lüdelsen II 3:8 / 4 6. Feuerwehr Jübar 2:13 / 1

Halbfinale Tresen Wüllmersen I – Diesdorf United 1:0 Team Ost-West – Blitze-Blau Lüdelsen I 3:4 n. S.

Spiel um Platz elf Feuerwehr Jübar – Dynamo Tresen 6:5 n. S.

Spiel um Platz neun Blitze-Blau Lüdelsen II – Tresen Wüllmersen II 2:0

Spiel um Platz sieben Schwalbe Schwiesau – Heide Letzlingen 6:4

Spiel um Platz fünf Germ. Zethlingen – Komet Solpke 1:2

Spiel um Platz drei Diesdorf United – Team Ost-West 2:4 n. S.

Finale Tresen Wüllmersen I – Blitze-Blau Lüdelsen I 1:0