Beetzendorf l Sechs westaltmärkische Mannschaften waren in den beiden Vorrundengruppen A und B, mit denen das 18. Volksbank-Hallenmasters am Montagabend in der Beetzendorfer Sporthalle vor über 700 Zuschauern eröffnet wurde, an den Start gegangen. Vier von ihnen nehmen an gleicher Stelle in der Endrunde nur die Zuschauerrolle ein. Lediglich Landesklasse-Vertreter Diesdorfer SV und der Kreis-Oberligist VfB Klötze 07 sind auch beim Finalkampf dabei. Beide Regionsvertreter setzten sich in der Gruppe B unter anderem gegen den Kuhfelder SV und den SV Schwalbe Schwiesau durch. Dagegen mussten auch der MTV Beetzendorf II und der TSV 1919 Kusey in Staffel A die Segel streichen.

Gruppe A

Während die gastgebende Beetzendorfer Kreisoberliga-Reserve mit einem 3:2 gegen den FC Germania Parsau verheißungsvoll ins Turnier startete, setzte es für die Kuseyer direkt eine 1:4-Pleite gegen den FC Brome. Der Kreisoberligist aus Kusey ging auch in den beiden nächsten Partien gegen Parsau (1:3) und den Titelverteidiger VfL Wittingen/Suderwittingen (2:4) leer aus. Der heimische Vertreter der 1. Kreisklasse hatte nach dem 0:6 gegen Wittingen immerhin ein 2:2 gegen den TuS Ehra-Lessien erreicht. Im direkten Duell der beiden Westaltmärker ging der MTV II durch Andreas Gose mit 1:0 in Führung, doch Marco Grigat glich zum 1:1-Endstand aus. Einen weiteren Zähler erreichten die Kuseyer durch ein 1:1 gegen Ehra-Lessien, doch der reichte nicht, um die Rote Laterne noch abzugeben. Beetzendorf II schied nach dem deftigen 1:5 zum Abschluss gegen Brome auf Rang vier ebenfalls aus. Stattdessen kamen Wittingen, Parsau und Brome weiter.

Ergebnisse Gruppe A VfL Wittingen/S. – TuS Ehra-Lessien 1:0 MTV Beetzendorf II – FC Parsau 3:2 FC Brome – TSV Kusey 4:1 VfL Wittingen/S. – MTV Beetzendorf II 6:0 FC Brome – TuS Ehra-Lessien 5:0 TSV Kusey – FC Parsau 1:3 MTV Beetzendorf II – TuS Ehra-Lessien 2:2 VfL Wittingen/S. – TSV Kusey 4:2 FC Brome – FC Parsau 1:2 MTV Beetzendorf II – TSV Kusey 1:1 FC Parsau – TuS Ehra-Lessien 1:1 VfL Wittingen/S. – FC Brome 3:1 TSV Kusey – TuS Ehra-Lessien 1:1 MTV Beetzendorf II – FC Brome 1:5 VfL Wittingen/S. – FC Parsau 1:2 Endstand Gruppe A 1. VfL Wittingen/Suderwittingen 15:5 / 12 2. FC Germania Parsau 10:7 / 10 3. FC Brome 16:7 / 9 4. MTV 1880 Beetzendorf II 7:16 / 4 5. TuS Ehra-Lessien 4:10 / 3 6. TSV 1919 Kusey 6:13 / 2

Bilder

MTV 1880 Beetzendorf II: Künzl – St. Fricke (3 Tore), Fischer, Gose (1), Junghans (1), A. Bock, Petereit, Ma. Peters, Thiel (1), Werneke (1).

TSV 1919 Kusey: Mosel – Klabis, Schulz (1), Dankert (1), Meyer (1), Zerneke, Grigat (1), Armgart (1), Bratz (1).

Gruppe B

Gleich vier Regionsvertreter waren in diese Staffel eingeteilt. Von ihnen hinterließen Diesdorf und Klötze schon von Beginn an den besten Eindruck. Der DSV musste sich allerdings zunächst mit einem 0:0 gegen den FC Ohretal begnügen, während Christian Henke mit einem Traumtor in der Schlusssekunde seinen VfB-Farben einen 1:0-Auftakt-erfolg gegen Schwiesau sicherte. Auch Kreisligist Kuhfelder SV startete mit einem 2:1 gegen den Wesendorfer SC verheißungsvoll. Speziell Diesdorf legte nun munter los. Es folgten vier Siege am Stück gegen Kuhfelde (3:0), Schwiesau (3:2), Klötze (4:1) und Wesendorf (1:0) und somit der ganz souveräne Gruppensieg für das Team von Trainer Jörg Kleiner. Spannend wurde es im Fight um die weiteren Tickets zur Endrunde. Während Kuhfelde und Schwiesau im weiteren Verlauf Federn ließen und jeweils zwei Niederlagen am Stück kassierten, war Klötze nach dem 4:2 gegen Ohretal und dem 3:3 gegen Wesendorf weiter gut im Rennen. Die Schwiesauer Schwalben fuhren durch das 2:1 gegen den KSV (Tor: Sebastian Huse), das Robin Ehrecke und Senol Isik herausschossen, immerhin nicht mit ganz leeren Händen nach Hause. Zum Abschluss hagelte es für den Kreisoberligisten noch einmal ein 1:7 gegen Ohretal. Kurz vor einer Überraschung stand zum Abschluss Kuhfelde gegen Klötze. Zwar führte der VfB durch Steven Elksne, doch dann trafen Fabian Geisler, Sebastian Huse und Ronny Neumann zum 3:1 für den Kreisligisten. Rico Gose schaffte den Anschluss, ehe KSV-Winterneuzugang Christian Grothe (kam aus Zethlingen) wieder auf 4:2 erhöhte. Auf den letzten Drücker glichen Benjamin Riecke und Steven Elksne noch zum 4:4 aus und retteten den Klötzern damit Rang zwei, Kuhfelde war als Fünfter ausgeschieden. Als Dritter kam durch das vergleichsweise bessere Torverhältnis gegenüber Ohretal noch die Truppe aus Wesendorf weiter.

Ergebnisse Gruppe B Diesdorfer SV – FC Ohretal 0:0 Kuhfelder SV – Wesendorfer SC 2:1 VfB Klötze – Schwalbe Schwiesau 1:0 Diesdorfer SV – Kuhfelder SV 3:0 VfB Klötze – FC Ohretal 4:2 Schwalbe Schwiesau – Wesendorfer SC 0:3 Kuhfelder SV – FC Ohretal 0:1 Diesdorfer SV – Schwalbe Schwiesau 3:2 VfB Klötze – Wesendorfer SC 3:3 Kuhfelder SV – Schwalbe Schwiesau 1:2 Wesendorfer SC – FC Ohretal 4:1 Diesdorfer SV – VfB Klötze 4:1 Schwalbe Schwiesau – FC Ohretal 1:7 Kuhfelder SV – VfB Klötze 4:4 Diesdorfer SV – Wesendorfer SC 1:0 Endstand Gruppe B 1. Diesdorfer SV 11:3 / 13 2. VfB Klötze 07 13:13 / 8 3. Wesendorfer SC 11:7 / 7 4. FC Ohretal 11:9 / 7 5. Kuhfelder SV 7:11 / 4 6. SV Schwalbe Schwiesau 5:15 / 3

Diesdorfer SV: Wolter – Brauer (3), Winkler, Villmow, Neubauer (1), Matejcek (2), Peysa (3), Klapper (2), Piep.

VfB Klötze 07: Schulz – Schulze (1), Elksne (3), Kausch, Gose (2), Riecke (4), Amler, Ma. Wißwedel, Henke (2), Worch (1).

Kuhfelder SV: Jürges – Jakob, Westphal, Geisler (2), Neumann (2), Berlich, Grothe (1), Huse (2), Dähnrich, Peysa.

SV Schwalbe Schwiesau: Blume – Lemme, Lenk (1), Isik (2), Ehrecke (2), Melchert, Wiesel, Struck.

Am gestrigen Abend spielten mit dem FC Jübar/Bornsen (Kreisoberliga) und der SG Kakerbeck/Klötze II (1. Kreisklasse) in Gruppe C sowie den Kreis-oberligisten MTV Beetzendorf I und SV Engersen sowie Kreisligist SV Langenapel II in Staffel D noch fünf weitere Regionsvertreter um den Einzug in die Endrunde, in der die zwölf teilnehmenden Mannschaften heute Abend ab 18 Uhr zunächst in vier Zwischenrundengruppen zu jeweils drei Teams ran müssen. Spannung ist wie immer vorprogrammiert – erst recht in der K.o.-Phase.