Klötze l Wie ein Schnellzug rasten die C-Junioren des VfB Klötze 07 am Sonntag durch die Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft (Futsal) in der Klötzer Zinnberghalle. Die Schützlinge von Trainer Henry Mühl, die als Aufsteiger auch in der Landesliga eine sehr gute Rolle spielen, sicherten sich mit blütenweißer Weste den Titel in heimischer Spielstätte. Den Mannen von der Purnitz um den besten Spieler des Turniers, Lucas Kleinecke, gelangen 22 Treffer, der beste Torhüter des Turniers, Leon Schwarz, musste nur zweimal hinter sich greifen.

Der VfB, der damit an der Landesmeisterschafts-Zwischenrunde am 23. Januar in Thale teilnehmen darf, bezwang selbst seine beiden ebenfalls hoch gehandelten Ligakontrahenten SV Eintracht Salzwedel (4:1) und SSV 80 Gardelegen (3:0) ganz souverän, dazu aber auch die drei weiteren Kreisligisten und setzte sich völlig verdient die Krone auf.

Duell um Platz zwei

Salzwedel und Gardelegen lieferten sich ein packendes Duell um den zweiten Platz. Dieses wurde erst im letzten Spiel, als die beiden Teams direkt aufeinander trafen, entschieden. Durch den 3:1-Sieg gegen den SSV setzte sich die Salzwedeler Eintracht in diesem Fight durch und sicherte sich mit zwölf Punkten Bronze. Das Team aus Gardelegen musste sich mit neun Zählern mit Bronze zufrieden geben.

Bilder

SG mit Roter Laterne

Durch das klare 4:0 zum Abschluss gegen den MTV Beetzendorf sicherte sich der SV Brunau 06 immerhin noch Rang vier. Die Brunauer kamen auf sechs Zähler. Einmal als Sieger von der Platte ging der MTV Beetzendorf. Die Truppe von Trainer Dirk Stehr setzte sich mit 3:1 gegen die SG Letzlingen/Potzehne durch. Das reichte, um zumindest den fünften und damit vorletzten Platz einzunehmen. Ohne Zähler blieb die SG Letzlingen/Potzehne. Die Spielgemeinschaft aus dem Süden der Altmark musste damit die Rote Laterne mit auf die Heimreise nehmen.