Letzlingen l Gegen die SG Bülstringen aus der Bördeoberliga gewannen die Letzlinger klar mit 6:0 (1:0). Der Heide-Elf gelang dabei ein guter Start in die Partie. Bereist nach elf Minuten traf Fabian Schlamann, der neben Christian Wernecke im Angriff wirbelte, zum 1:0. Im Anschluss blieb die Elf von Trainer Dieter Förster spielbestimmend, fand gegen die defensiv gut organisierten Gäste aus dem Bördekreis aber keine weiteren Lücken. Folgerichtig blieb es zur Pause bei der knappen Führung für den altmärkischen Landesligisten.

Nach der Pause waren die Altmärker, bei denen mit Christian Palutke und Ingo Wiegmann zwei Leistungsträger fehlten, dann in der Lage, dass Tempo weiter hoch zu halten. Indes ließen bei den Gästen, die auf einige Leistungsträger wie die beiden torgefährlichen Angreifer Christian Säwe und Marcel Müller verzichten mussten, die Kräfte immer mehr nach. Folgerichtig kamen die Letzlinger immer wieder zu Torchancen.

Das 2:0 resultierte jedoch nicht aus einer herausgespielten Chance, sondern war das Ergebnis eines satten Fernschusses von Letzlingens Libero Martin Bens. Bei den weiteren Treffern zeigte dann Heide-Stürmer Christian Wernecke seine ganze Klasse. Zunächst schob er zum 3:0 ein, legte dann - nach Flanke von Andreas Schnecke - mustergültig zum 4:0 auf Stefan Saluck ab, ehe er seinen zweiten Treffer zum 5:0 nachlegte. Kurz darauf wäre dem Heide-Torjäger per Kopf beinahe noch ein dritter Treffer gelungen. Doch nach Flanke von Christopher Schürz parierte Bülstringens Keeper glänzend.

Bilder

So war Tobias Benecke dann der letzte Treffer des Tages vergönnt. In Spielminute 87 nahm der Mittelfeldmann der Letzlinger Maß und traf ebenfalls mit einem Fernschuss zum standesgemäßen 6:0-Endstand.

Torfolge: 1:0 Fabian Schlamann (11.), 2:0 Martin Bens (52.), 3:0 Christian Wernecke (65.), 4:0 Stefan Saluck (75.), 5:0 Wernecke (83.), 6:0 Benecke (87.).

FSV Heide Letzlingen: Lübke - Schnecke, Bens, Voigt, Benecke, Schmidt, Wernecke, Pawlowsky, F. Schlamann, Saluck, Grabau.