Winterfeld l  Dass dies alles natürlich nur mit starken Partnern zu stemmen ist, steht außer Frage. Auch diesmal standen der Kreissportbund (KSB) Altmark West um Geschäftsführer Peter Böse und den Vorsitzenden Lutz Franke und natürlich auch die Sparkasse Altmark West der Volksstimme als starke Partner zur Seite. So stellt die Sparkasse unter anderem auch die zahlreichen Sachpreise für die erst- bis drittplatzierten Sportlerinnen und Sportler zur Verfügung.

Als Ehrengäste durften Landrat Michael Ziche, die Bundestagsabgeordneten Katrin Kunert und Jörg Helmuth, Sparkassen-Vorstandschef Ulrich Böther oder auch KSB-Geschäftsführer Peter Böse begrüßt werden. Sie alle nutzten die Gelegenheit, den Sportlerinnen und Sportlern in Grußworten für die gezeigten Leistungen zu danken, oder aber nahmen die Prämierungen in den verschiedenen Kategorien vor.

Nach der Eröffnung durch Marc Rath, Geschäftsführer und verantwortlicher Regionalredakteur der Volksstimme Altmark Ost GmbH, durfte das Geheimnis, wer nun die beliebtesten Nachwuchssportler/ innen, Sportlerinnen, Sportler oder Mannschaften des Jahres 2016 waren, endlich gelüftet werden.

Bilder

Nach Heiko gewinnt auch Henning Januschewski

„Wie der Vater, so der Sohn“ hieß es in der Kategorie Junioren/innen. Hier konnte sich Leichtathlet Henning Januschewski (VfL Kalbe/Milde) in der Lesergunst durchsetzen. Und der Name Januschewski ist bei der Sportlerwahl durchaus bekannt. Immerhin gewann Vater Heiko im Jahr 2014 die Männer-Konkurrenz. Auf Platz zwei kam der Kuhfelder Bogenschütze Lukas Kupke ein und auf dem Bronzerang folgte Bohlekegler Dustin Schulze vom SV Binde.

Sportlerwahl Altmark-West

Winterfeld (twa) l Im Winterfelder Wieseneck sind die Sportler des Jahres 2016 der westlichen Altmark gekürt worden.

  • Die Volksstimme ehrte am Freitagabend im Winterfelder Wieseneck die Sportler des Jahres. Bundestagsabgeordnete Katrin Kunert gehörte zu den Ehrengästen. Foto: Thomas Wartmann

    Die Volksstimme ehrte am Freitagabend im Winterfelder Wieseneck die Sportler des Jahres. Bundesta...

  • Lutz Franke, Vorsitzender des KSB, hielt eine kurze Rede. Foto: Thomas Wartmann

    Lutz Franke, Vorsitzender des KSB, hielt eine kurze Rede. Foto: Thomas Wartmann

  • Eckhard Schulz vom KSB war einer der Laudatoren des Abends. Foto: Thomas Wartmann

    Eckhard Schulz vom KSB war einer der Laudatoren des Abends. Foto: Thomas Wartmann

  • Ulrich Böther (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altmark West), zeichnet hier die Bogenschützin Christina Kassuhn für den dritten Platz aus. Foto: Thomas Wartmann

    Ulrich Böther (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altmark West), zeichnet hier die Bogensch...

  • Anni Kamieth (2. v. l.) wurde Sportlerin des Jahres. Foto: Thomas Wartmann

    Anni Kamieth (2. v. l.) wurde Sportlerin des Jahres. Foto: Thomas Wartmann

  • H-Jollen-Segler Christian Stock landete auf dem zweiten Platz. Foto: Thomas Wartmann

    H-Jollen-Segler Christian Stock landete auf dem zweiten Platz. Foto: Thomas Wartmann

  • Bogenschütze Rolf Bliesener wurde in der Herren-Konkurrenz Erster. Foto: Thomas Wartmann

    Bogenschütze Rolf Bliesener wurde in der Herren-Konkurrenz Erster. Foto: Thomas Wartmann

  • Rolf Bliesener und Segler Christian Stock wurden vom Bundestagsabgeordneten Jörg Hellmuth (2. v. r.) geehrt. Foto: Thomas Wartmann

    Rolf Bliesener und Segler Christian Stock wurden vom Bundestagsabgeordneten Jörg Hellmuth (2...

  • Die Binder Kegler freuen sich über den dritten Platz. Foto: Thomas Wartmann

    Die Binder Kegler freuen sich über den dritten Platz. Foto: Thomas Wartmann

  • Mannschaft des Jahres wurde mit großem Vorsprung die Fußballer des FSV Heide Letzlingen. Foto: Thomas Wartmann

    Mannschaft des Jahres wurde mit großem Vorsprung die Fußballer des FSV Heide Letzlingen...

  • Alle Gewinner stellten sich zum Siegerfoto. Foto: Thomas Wartmann

    Alle Gewinner stellten sich zum Siegerfoto. Foto: Thomas Wartmann

  • Der Gastwirt des Winterfelder Wiesenecks Jürgen

    Der Gastwirt des Winterfelder Wiesenecks Jürgen "Jokel" Herrmann eröffnet das Buffet. F...

  • Ralf Düring ist der Erste am Büffet. Foto: Thomas Wartmann

    Ralf Düring ist der Erste am Büffet. Foto: Thomas Wartmann

Obwohl noch sehr jung, ist die Gewinnerin der Frauenkonkurrenz eine „alte Bekannte“ bei der Volksstimme-Sportlerwahl. Annie Kamieth (RFV Winterfeld) hat sich einen Namen im Vielseitigkeitsreiten gemacht und landete schon mehrfach in der Juniorenkategorie ganz weit vorn. Diesmal schaffte sie den Sprung auf Platz eins bei den Damen und verwies Tischtennisspielerin Ulrike Scheinert (SSV 80 Gardelegen) und Bogenschützin Christina Kassuhn (Kuhfelder SV) auf die weiteren Podestplätze.

Bei den Männern hieß das Motto scheinbar „Alles ins Gold“. Einen glatten Zehner legte nämlich nämlich Bogenschütze Rolf Bliesener (Kuhfelder SV) hin und sicherte sich den Sieg in diesem Jahr. Auf dem Silberrang kam diesmal Christian Stock vom Arendseer Regattaverein 08 ein. Der H-Jollen-Steuermann holte sich nämlich den Deutschen Meistertitel im Jahr 2016. Komplettiert wurde das Podest von Dauerbrenner Jörg Markus. Das Tischtennis-Ass des SSV 80 Gardelegen ist einer der erfolgreichsten Sportler bei der Volksstimme-Veranstaltung.

Sehr eindeutig war das Ergebnis dagegen bei den Mannschaften. Hier siegten die Fußballer des FSV Heide Letzlingen mit einer überwältigenden Mehrheit vor den Volleyball-Männern des SSV 80 Gardelegen und den Binder Bohlekeglern, die in den Jahren zuvor diese Kategorie dominierten.

Und für alle Sieger hatte Henning Lehmann, der in Vertretung für Bundestagsabgeordnete Marina Kermer zu Gast war, noch eine besondere Überraschung parat. Er übergab an die Sieger der jeweiligen Kategorien eine Einladung für einen Berlin-Besuch mit Übernachtung.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung eröffneten Marc Rath und Jürgen „Jockel“ Herrmann, Inhaber des Winterfelder Wiesenecks, das Buffet. Hier gab es Leckereien vom Herd und aus dem Ofen. Die Sportlerinnen, Sportler und Gäste ließen sich die Gaumenfreuden wie Schnitzel, Fisch, leckere und knackige Salate oder auch Geschnetzeltes schmecken.

Beim gemütlichen Beisammensein tauschten sich die Sportler untereinander aus, knüpften neue Kontakte, oder saßen einfach nur in geselliger Runde noch ein wenig zusammen.