Kuhfelde l Die Bogensportler/innen des Kuhfelder Sportvereins (KSV) sind erfolgreich von den Deutschen Hallen-Meisterschaften aus Thüringen zurückgekehrt.

Tolle Deutsche Meisterschaft ausgerichtet

Der Deutsche Bogensportverband (DBSV) richtete die Deutsche Meisterschaft in der Teildisziplin „Bögen ohne Visier“ in Mühlhausen aus. Der gastgebende Verein waren die Bogensportler des „Speed Bow Hunters der Bürgerschützen Compagnie“. Sie boten den Aktiven und Gästen eine gut organisierte Deutsche Meisterschaft mit einigen musikalischen Vorführungen.

Neun Kuhfelder Bogensportler gingen an den Start. Henry Ulbrich freute sich über seinen dritten HallenDM-Titel in Folge. Er wurde in der Altersklasse U14 (Jagdbogen) mit einer persönlichen Bestleistung von 479 Ringen Deutscher Meister. Er hatte 38 Ringe Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Kuhfelder beweist Nervenstärke

In der Altersklasse U17 gab es für den Kuhfelder SV eine große Überraschung. Mio Thoms startete mit seinem Jagdbogen das erste Mal bei einer Deutschen Meisterschaft. Auch er kann sich nun Deutscher Meister nennen. Mit 478 Ringen siegte er in dieser Wertungsgruppe. Zwischendurch lag sein Verfolger mit ihm gleichauf. Doch Mio bewies Nervenstärke und gewann seinen ersten DM-Titel mit vier Ringen Vorsprung.

In der gleichen Klasse belegte Paul Janikulla mit 302 Ringen den neunten Rang.

Mit den Jagdbögen am Start

Auch Friedrich Tepelmann und Marlon Michaelis starteten mit ihren Jagdbögen in der Altersklasse U12. Beide freuten sich über die gute Platzierung und die Urkunde. Marlon kam mit persönlicher Bestleistung von 432 Ringen auf den vierten Platz. Sein Vereinskamerad Friedrich belegte mit 384 Ringen den sechsten Rang.

In der Nachwuchs-Mannschaftswertung kamen Paul Janikulla, Henry Ulbrich und Mio Thoms mit 1259 Ringen auf den vierten Platz.

Michaela Krause musste in der Ü40-Jagdbogenklasse ihr Bestes geben. Mit guten 485 Ringen wurde sie Fünfte. Thomas Janikulla kam ebenfalls an sein Qualifikations-Ergebnis heran. Mit 488 Ringen erhielt er die Urkunde für den sechsten Platz. Jörg Simke wurde 10. in der Ü45-Langbogenklasse mit 437 Ringen.

In der zusammen gelegten Altersklasse Ü45/Ü65-Compound-Blankbogen-Klasse kam Michael Sender-Thoms mit 227 Zählern auf den sechsten Rang.