Kuhfelde l Am Sonntag reisten 19 Bogensportler/innen des Kuhfelder Sportvereins (KSV) und zwei des BSV Salzwedel zum 2. Wendland-Cup nach Lüchow. Die Bogensportler des befreundeten Nachbarvereins „Wendland Achery“ richteten das DSB Rekord-Turnier mit sehr viel Liebe aus.

In der Turnhalle der Lüchower Grundschule flogen je 60 Wertungspfeile, bis die Sieger fest standen. Zur Freude der Kuhfelder Teilnehmer wurden sie in den Klassen des DBSV eingeteilt, und damit hatten sie ihre gewohnten Scheibenauflagen.

KSV-Schützen überzeugen

Für die Recurve- und Compoundschützen war es gleichzeitig ein DM-Qualifikationsturnier. Bei der Siegerehrung wurden einige Klassen der beiden Verbände zusammengelegt. Viele Kuhfelder erreichten mit ihren Ringzahlen persönliche Rekorde und sicherten sich so die DBSV-DM-Normen.

In der Wertung der U12-Recurveklasse wurde Arne Kluge mit 497 Ringen Erster. Madlen Bennua kam mit 454 Ringen auf den zweiten Platz. Annabell Stappenbeck belegte mit 417 den dritten Rang und Michel-Merlin Ritter mit 344 Ringen den vierten Platz.

Rohde gewinnt in der U12

In der U12-Compoundklasse dagegen siegte Max Rohde mit 538 Ringen. Die vier U14-Compounder wurden ebenfalls zusammen gewertet. Hier setzte sich Lukas Kupke mit 534 Ringen durch. Er verwies seine Vereinskameraden Tom-Simon Bäthge mit 518 Ringen, Fee Runge mit 489 Ringen und Maya Grimm mit 477 Ringen auf die weiteren Plätze.

Marvin Ballach ging in der AK U17 Recurve an den Start. Er kam auf 442 Ringe und erhielt die Goldmedaille. Auch Jannis-Laurin Langner freute sich über seine Goldmedaille. Er erzielte in der AK U20 Recurve 332 Ringe. Bei Kersten Beindorf standen am Ende 491 Ringe auf dem Schusszettel. Sie gewann in der Ü50-Klasse die Goldmedaille.

Rolf Bliesener ging in der AK Ü45 Recurve an den Start. In dieser Wertungsklasse belegte er mit 513 Ringen den zweiten Rang. In der Seniorenklasse/Ü55 Recurve kam Uwe Stappenbeck mit guten 515 Ringen ebenfalls auf den zweiten Platz ein. Der Compounder Tobias Ballach erzielte in der Herrenklasse 554 Ringe und belegte den dritten Platz.

In der Handicapklasse traten die drei Schützlinge von Trainer Heinrich Filipan gegeneinander an. Den Sieg holte Jan Becker mit 363 Ringen für den KSV. Seine Trainingsfreunde Matthias Zwer landeten mit 319 Ringen auf dem zweiten Platz und Nadine Böckler mit 262 Ringen auf den dritten Rang. Beide gingen für den BSV Salzwedel an den Start.

Kassuhn mit inoffiziellem Landesrekord

Drei Jagdbogen-Schützen spannten in Lüchow ebenfalls ihre Bögen. Christina Kassuhn stellte mit ganz starken 492 Ringen einen inoffiziellen Landesrekord auf. Sie belegte in der Damenklasse damit den ersten Platz. In der gleichen Klasse kam Nicole Stappenbeck mit ordentlichen 314 Ringen auf den dritten Rang.

Sein erstes großes Turnier bestritt Saikhan Mutuschev für den Kuhfelder Verein. Mit 354 Ringen siegte er und stand natürlich ganz oben auf dem Podest.