Salzwedel l Die U13 der Floorball-Grizzly's Salzwedel mussten zu ihrem einzigen Heimspiel der Saison gegen den USV Halle und die Südharz-Luchse aus Großörner antreten. Den Jeetzestädtern gelangen zwei klare Siege.

Im ersten Spiel gegen Halle war den Grizzly's die Nervosität anzumerken. Das Spiel begann daher sehr vorsichtig, wobei sich Halle zuerst die größeren Chancen herausspielte. Doch Goalie Jonas Heidler vereitelte jede Möglichkeit. Auf der anderen Seite nutzten die Salzwedeler ihre Chancen eiskalt. So führten die Grizzly's zur Halbzeit schon sicher mit 4:0 durch Tore von Bondeur, Freise, Hoffmann und Hocke.

Salzwedel spielt sicherer

In der zweiten Hälfte versuchte Halle durch etwas mehr Pressing Druck aufzubauen und schoss den Ehrentreffer, doch Salzwedel spielte mit der Führung immer sicherer und baute den Vorsprung durch Freise und Bondeur auf 7:1 aus. Die erfahrenen Spieler um Kapitän Fabian Hocke waren den Hallensern spielerisch und technisch doch überlegen, so dass das Ergebnis in der Höhe in Ordnung ging.

Da Halle danach gegen die Luchse 11:3 gewonnen hatte, konnte man davon ausgehen, dass die Grizzly's auch das folgende Spiel gewinnen würden. Die Salzwedeler versuchten gleich die neuen Spieler Mertens, Hoffmann, Dickmann und Laukert mit schönen Spielzügen in Szene zu setzen. Leider konnten die "Neuen" dies nicht in Zählbares umsetzen. So schossen die erfahrenen Spieler wieder die Tore. Zur Halbzeit stand es 9:0.

In der zweiten Halbzeit stellte Coach Christian Laukert die Reihen um. Doch auch das fruchtete und die Akteure ließen keinen Gegentreffer zu. Am Ende gewannen die Grizzlys hochverdient mit 13:0.

Floorball Grizzly's: Jonas Heidler (Goalie) Fabian Hocke, Kiran Laukert, Lennet Bondeur, Marten Freise, Josha Hoffmann, Luis Mertens, Amalia Dieckmann und Naama Hoffmann.