Barleben l Dabei wusste vor allem die Talentemannschaft des SV Eintracht Salzwedel 09 zu überzeugen, die mit 15 Punkten und 21:2-Toren souverän Erster wurde.

Turniersieg steht vorzeitig fest

Dabei standen sich sieben Teams gegenüber, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ und bei einer Spielzeit von einmal zehn Minuten antraten. Die Eintracht war auf dem Punkt fokussiert und startete mit einem 2:0-Erfolg über die JSG Allertal ins Turnier. Danach folgten ein 3:0-Sieg über den FSV Barleben I und ein 6:0-Kantererfolg über die zweite Mannschaft der Hallenherren. Nachdem im Anschluss daran auch der Haldensleber SC II mit 3:0 und der Post SV Magdeburg mit 6:0 von der Platte gefegt wurden, stand der Turniersieg bereits vor der letzten Partie fest.

Somit war es wahrscheinlich auch weiter verwunderlich, dass die Konzentration nun nachließ, was sich im Duell mit dem Magdeburger SV Börde wiederspiegelte. Gegen die Börde-Kicker mussten die Jeetzestädter ihre einzigen beiden Gegentore hinnehmen und verloren die Paarung schließlich knapp mit 1:2. Insgesamt war diese Niederlage aber nur ein kleiner Wehrmutstropfen auf ein insgesamt starkes Salzwedeler Turnier. Während die JSG Allertal, der MSV Börde und der FSV Barleben I nur knapp das Podest verpassten, blieb der FSV Barleben II mit null Punkten und 1:29-Toren in allen Belangen chancenlos.

Tabelle

1. SV Eintracht Salzwedel 09 21:2 / 15

2. Haldensleber SC II 13:8 / 10

3. Post SV Magdeburg 14:11 / 10

4. JSG Allertal 13:10 / 9

5. MSV Börde 9:12 / 9

6. FSV Barleben I 9:8 / 8

7. FSV Barleben II 1:29 / 0