Salzwedel l Die Zweitvertretung des SV Eintracht Salzwedel 09 startete in die vierwöchige Vorbereitung auf die kommende Kreisoberliga-Saison 2018/19.

16 Spieler zum Trainingsauftakt

Zum Trainingsauftakt begrüßte das Trainerduo um Roman Dölle und Volker Lenz 16 Spieler. Neben den beiden externen Neuzugängen Fabian Tödter und Christian Oesterling, die sich beide vom SV 51 Langenapel II anschlossen, waren zudem sechs Spieler von der aufgelösten dritten Herrenmannschaft dabei, die in der Vorsaison noch Meister in der 1. Fußball-Kreisklasse wurde.

Neben Mohammad Sepher Sadat, der mittlerweile bestens bekannt ist und mit der Salzwedeler A-Jugend 2015 Landesmeister wurde, gehörten zudem Reza Akbari, Seyed Mahdi Hashemi, Boman Ali Shejai, Mohammad Jafari und Ahmad Tadjik zum 16-Mann-Kader dazu.

Langsam wieder reinkommen

Am ersten Trainingstag ließen es die Salzwedeler noch relativ ruhig angehen. Auf eine kurze Begrüßung folgten eine leichte Erwärmung, ein paar Pass- und Spielformen. Wichtig war es laut Roman Dölle, „langsam wieder reinzukommen und sich untereinander kennenzulernen“.

Nachdem sich der bisherige Schlussmann Jonathan Gehrke im Sommer dem Landesklasse-Vertreter SV Liesten 22 anschloss, war vor allem die Neuverpflichtung von Christian Oesterling sehr entscheidend. Wie alle anderen neuen Gesichter machte auch der routinierte Keeper einen sehr fitten und sehr ambitionierten Eindruck.

Liga ist schwer auszurechnen

Mit Blick auf die kommende Saison wollte sich Dölle noch nicht zu sehr in die Karten schauen lassen. „Die Liga ist in der neuen Saison noch einmal schwerer auszurechnen geworden. Sicher bin ich mir aufgrund der zahlreichen Abgänge eigentlich nur, dass der SV 51 Langenapel wohl nicht an die starke letzte Saison anknüpfen kann“, wie Dölle schilderte.

Während der Übungsleiter der Jeetzestädter selber noch keine genaue Zielsetzung ausgab, aber wohl primär erstmal den Klassenerhalt perfekt machen will, nannte Dölle den FSV Eiche Mieste als einen der großen Staffelfavoriten. Für die neue Spielzeit wünscht sich Dölle vor allem „etwas mehr Ruhe“, nachdem es in der vergangenen Saison einmal mehr einige Nebenkriegsschauplätze gab.

Radtour auf den Schwarzen Berg

Insgesamt können sich die 09er noch auf eine schweißtreibende Vorbereitung einstellen. Neben einem Testspiel beim Kreisligisten SV Arendsee (20. Juli/19 Uhr) und der Teilnahme am Salzwedeler Stadtpokal (27. Juli/Liesten/18.30 Uhr) stehen zudem noch eine Radtour und ein Tag auf dem „Schwarzen Berg“ auf dem Programm. Was das heißt, wissen wohl alle, die schon einmal eine Vorbereitung in der Nähe von Salzwedel mitmachten.

Doch nicht nur der Fußball soll in den vier Wochen bis zum Ligastart am 5. August im Vordergrund stehen. Zusätzlich sind noch einige teambildende Maßnahmen geplant, um als Mannschaft weiter zu wachsen.