Kalbe/Milde l Die Glocke wandert weiter. Das Freizeitteam „Black and White“ verdiente sich den Turniersieg im freizeitlichen Hallenfußballturnier des VfL Kalbe/Milde um die „Goldene Glocke“ und darf diese bis zur nächsten Ausgabe im kommenden Jahr 2021 behalten. Bei der legendären 28. Ausgabe traten neun Mannschaften an.

Zur besten Torhüterin schwang sich Anja Deutsch auf, die mit ihrer Mädchenmannschaft an den Start ging und eine gute Turnierleistung mit der Einzelauszeichnung krönte. Bester Spieler wurde Otto Mertens von der B-Jugend des TuS Kakerbeck. Sascha Gütte wurde Torschützenkönig mit zwölf Treffern.

Für Team Yeti, das sich in der Vorrunde noch den Gruppensieg in Gruppe B sicherte, reichte es nicht zum großen Wurf. Am Ende sprang zumindest Platz drei für die Yetis heraus. Die Erstvertretung des aktuellen Tabellenführers der 3. Altmark-West-Liga VfL Kalbe/Vienau behauptete sich auf Rang fünf.

Bilder

Turnier hat Kultstatus

Das Glockenturnier, welches vom ehemaligen Jugendtrainer Dieter Staschat in einer Zeit initiiert wurde, in der es im Zuge sozialistischer Mangelwirtschaft keine Pokale gab, dafür aber große militärische Präsenz in Kalbe, genießt seit Jahren Kultstatus. Staschats Frau, die ehemals als Vorsitzende des VfL Kalbe fungierte, organisierte das erste Turnier mit der Vereinslegende. Die Glocke, die Vereinslegende Staschat einst aus Potsdam als Mitbringsel aus dem Urlaub nach Kalbe einführte, wird auch nächstes Jahr in der „Feldhölle“ zu Kalbe ausgespielt.

Hallensprecher Steffen Pluschke bedankte sich für die großartige Unterstützung und Organisation eines reibungslosen Turniers, dass in einer Aftershow-Party einen würdevollen Abschluss fand.

Statistik

Gruppe A

1. Black and White 14:5 / 10

2. SG Kakerbeck/Engersen B 8:4 / 8

3. SG Vienau/Kalbe 11:9 / 7

4. Alte Herren 6:13 / 3

5. Old School3:11 / 0

Gruppe B

1. Team Yeti 5:2 / 9

2. Dassow 4:3 / 6

3. Ehemalige Zweite 5:6 / 3

4. Mädels 4:7 / 0

Spiel um Platz 7: Alte Herren – Mädels 4:3

Spiel um Platz 5: SG Vienau/Kalbe – Ehemalige Zweite 2:0

Halbfinale:

Black and White – Dassow 2:0

SG Kakerbeck/Engersen B – Team Yeti 3:2

Spiel um Platz 3: Dassow – Team Yeti 3:5

Finale: Black and White – SG Kakerbeck/E. B 4:0