Salzwedel l Die Volksstimme hat mit Sportlern aus dem Altmarkkreis Salzwedel über ihr schönstes beziehungsweise emotionalstes Spiel, dass sie als Aktiver absolviert haben, gesprochen und wollte außerdem etwas zu ihrem Sport-Highlight in der Rolle des Zuschauers wissen.

Schönstes Erlebnis als Zuschauer

„Mein schönstes Erlebnis als Zuschauer hatte ich definitiv in der EXPO-Stadt Hannover. 1996 war ich bei der ATP-Weltmeisterschaft in Hannover dabei und konnte dort das Finale Boris Becker gegen Pete Sampras sehen. Ich war seit meiner Jugend ein großer Fan des Sportlers Boris Becker, weshalb ich es sehr genossen habe, Boris Becker einmal live zu erleben. Das war ein geniales Ereignis und Tennis von einem anderen Stern, obwohl Becker damals knapp verloren hat.“

Schönstes Erlebnis als Spieler

„Ich bin 2014 beim Stockholm-Marathon mitgelaufen. Ich hatte mir im Vorfeld das Ziel gesetzt, die etwas mehr als 42 Kilometer lange Strecke unter vier Stunden zu laufen, was mir am Ende auch gelang. Am Ende bin ich die Strecke in 3,48.01 gelaufen. Die Emotionen beim Lauf und die anstrengende Vorbereitung waren eine geniale Erfahrung, was auch mit keinem Fußballspiel zu vergleichen ist.“