Jübar l Nachdem eine Woche zuvor die B-Junioren den Anfang machten, setzte sich die Hallenfußballturnier-Serie beim FC Jübar/Bornsen am Sonnabend fort. Diesmal waren die E-Junioren an der Reihe. Der gastgebende Verein hatte sich ein achtköpfiges Teilnehmerfeld eingeladen. Als Sieger aus diesem spannenden Turnier ging der MTV Beetzendorf hervor, der die SG Letzlingen/Potzehne im Endspiel mit 2:1 besiegte.

Beetzendorf überzeugt

Zunächst einmal ging es in zwei Vorrundengruppen um die vier Halbfinaltickets. Mit drei Erfolgen in Staffel A unterstrichen die Beetzendorfer MTV-Kicker bereits früh ihre Ambitionen in Richtung Turniersieg. Dem souveränen Gruppensieger folgte die erste Mannschaft des FC Jübar/Bornsen in die Vorschlussrunde, die den FC Brome nur knapp hinter sich ließ. Nur ein Zähler reichte dem VfB 07 Klötze nicht, um über den letzten Rang hinauszukommen.

Genau wie in Staffel A gab es auch in der B-Gruppe einen ganz klaren Sieger. Die SG Letzlingen/Potzehne holte sich die Maximalausbeute von neun Punkten. Ebenfalls das Halbfinale erreichte durch den abschließenden 1:0-Erfolg gegen den FC Jübar/Bornsen II die SG Diesdorf/Langenapel. Dadurch war für die Zweitvertretung der Hallenherren sowie den VfL Kalbe/Milde der Traum vom Turniersieg geplatzt.

Spannung im Halbfinale

Von großer Spannung geprägt waren die beiden Halbfinalpartien. Während sich Beetzendorf nur hauchdünn mit 1:0 gegen Diesdorf/Langenapel durchsetzte, musste in der in der regulären Spielzeit torlosen Partie zwischen Letzlingen/Potzehne und Jübar/Bornsen I sogar ein Neunmeterschießen her. Dieses gewannen die Letzlinger und Potzehner mit 1:0 und buchten damit das zweite Endspielticket.

Zuvor ging es noch um die einzelnen Platzierungen. Rang sieben sicherte sich der VfB 07 Klötze durch ein 3:0 gegen den VfL Kalbe/Milde, der FC Brome wurde durch ein 1:0 gegen den FC Jübar/Bornsen II Fünfter und Platz drei ging nach einem 1:0 gegen den FC Jübar/Bornsen I an die SG Diesdorf/Langenapel.

Finale mit Dramatik

Auch im großen Finale schenkten sich die beiden Teams keinen Zentimeter Hallenboden. Es ging munter hin und her, wobei am Ende aber der MTV Beetzendorf nach einem 2:1 gegen die SG Letzlingen/Potzehne jubeln durfte. Doch auch drei einzelne Akteure hatten nach dem Wettkampf Grund zur Freude, denn Arielle Junke (FC Jübar/Bornsen I) wurde als beste Spielerin, Etienne Bröckel (SG Letzlingen/Potzehne) als bester Torhüter und Louis Wuntrack (MTV Beetzendorf/sechs Tore) als bester Torschütze ausgezeichnet.

Statistik

Endstand Gruppe A

1. MTV Beetzendorf 6:2 / 9

2. FC Jübar/Bornsen I 3:3 / 4

3. FC Brome 2:3 / 3

4. VfB 07 Klötze 2:5 / 1

Endstand Gruppe B

1. SG Letzlingen/Potzehne 6:2 / 9

2. SG Diesdorf/Langenapel 3:3 / 4

3. FC Jübar/Bornsen II 4:3 / 3

4. VfL Kalbe/Milde 3:8 / 1

Finale: MTV Beetzendorf - SG Letzlingen/Potzehne 2:1

Beste Spielerin: Arielle Junke (FC Jübar/Bornsen I)

Bester Torhüter: Etienne Bröckel (SG Letzlingen/Potzehne)

Bester Torschütze: Louis Wuntrack (MTV Beetzendorf/6 Tore)