Salzwedel l Dabei erzielten die Mannschaften der Region unterschiedliche Ergebnisse, überraschten aber durchaus auch positiv. Siegreich gestalten konnten ihre Partien dabei die A-Junioren des 1. FC Oebisfelde (2:1 in Liesten) und auch die B-Junioren des SV Eintracht Salzwedel 09 (5:1 zu Hause gegen Börde Magdeburg).

Landesliga, A-Jugend

Burger Ballspiel Club 08 - SV Eintracht Salzwedel 09 2:2 (0:0). Auch im zweiten Saisonspiel kam der SV Eintracht Salzwedel 09 nicht über eine Punkteteilung hinaus. Die Mannschaft von Lars Neumann reiste arg ersatzgeschwächt nach Burg, was sich auch auf dem Platz bemerkbar machte.

Block mit dem Ausgleich

Die Gastgeber waren besser und verbuchten auch das Chancenplus. Ben Furche war es zu verdanken, dass es mit dem 0:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte stellte die Eintracht taktisch um, was sich sofort auszahlte. Nach Vorarbeit von Lukas Wins musste Paul Schwerin nur noch einschieben.

Doch in der Schlussphase schlug der BBC zurück und drehten binnen weniger Minuten die Partie. Doch das Glück war am Sonntag auf Seiten der Jeetzestädter. Zehn Minuten vor Ultimo profitierte die Eintracht von einem Torwartfehler, wo Marcel Block am Ende nur noch einnicken musste.

Statistik

Torfolge: 0:1 Paul Schwerin (59.), 1:1 Noah-Leon Bäbenroth (74.), 2:1 Lucas Engel (77.), 2:2 Marcel Block (80.).

SV Eintracht Salzwedel 09: Furche - Stappenbeck (43./Wins), Ollendorf, Block, Seidler, Werede, Hackfurt, Schwerin, Beck, Menzel, Schulz.

SG Jävenitz/Kloster Neuendorf - Post SV Stendal 0:4 (0:0).

Das hat sich die SG Jävenitz/Kloster Neuendorf sich anders vorgestellt. Im ersten Spiel der Saison hagelte es für die SG eine deutlich 0:4 (0:0)-Heimpleite gegen den Post SV Stendal. Während die SG die „Rote Laterne“ übernimmt, führen die Post-Kicker das Klassement nach zwei Siegen an.

Nach relativ ausgeglichen ersten 45 Minuten und dem 0:0 zur Pause, schalteten die Gäste zwei Gänge höher. Die Platzherren konnten das Tempo nun nicht mehr mitgehen und sich folglich am Ende geschlagen geben.

Statistik

Torfolge: 0:1 Max Goroncy (48.), 0:2, 0:3 Lukas Werner (50./Strafstoßtor, 70.), 0:4 Max Goroncy (90.).

SG Jävenitz/Kloster Neuendorf: Bierstedt - Fricke, H. Krüger, Keine Angabe (46./Erl), Haering, Pöge, Hartmann, Shakir (55./Bünnig), Spengler (46./Keine Angabe), Rummel, Vollbeding.

SG Liesten/Lok Salzwedel - 1. FC Oebisfelde 1:2 (0:0). Während die SG Liesten/Lok Salzwedel mit der zweiten Niederlage in Serie den Fehlstart perfekt machte, konnte der 1. FC Oebisfelde diesen nach der Auftaktniederlage gerade noch so abwenden. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und verbuchten ihre jeweiligen Drangphasen.

Nach einem torlosen ersten Durchgang, brachte Ghammgin Rammo Bozo die Oebisfelder in der 58. Minute in Front. Doch die Gastgeber blieben davon unbeeindruckt und kamen durch den pfeilschnellen Lucas Müller zum verdienten Ausgleich. Zwei Minuten vor Ultimo nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit der SG und entschieden damit die Partie zu ihren Gunsten.

Torfolge: 0:1 Ghammgin Rammo Bozo (58.), 1:1 Lucas Müller (76.), 1:2 Keine Angabe (88.).

SG Liesten/Lok Salzwedel: Lauthardt - Niedel, Schulze, Göhrs, Zuther (52./Bastian), Langer, Schulz, Steffens (31./Fritzsche), M. Beutel, Müller, Kersten.

1. FC Oebisfelde: Keine Angabe - Weißenborn, Melek, Khalil, Berger, Queckenstedt (24./Appel), Keine Angabe, Faatz, Hawa, Rammo Bozo, Keine Angabe.

Landesliga, B-Jugend

SV Eintracht Salzwedel 09 - Magdeburger SV Börde 5:1 (1:0).

Der Verbandsliga-Absteiger SV Eintracht Salzwedel macht bereits früh in der Saison klar, dass man sich hohe Ziele gesteckt hat. Auch im Heimspiel gegen den Magdeburger SV Börde gingen die Licht/Wagner-Schützlinge als verdienter Sieger hervor.

In einer insgesamt sehr ruppigen Partie, mit vielen Nicklichkeiten und kleinen versteckten Fouls, verbuchten die Gäste durch Oumar Sylla den ersten Hochkaräter, blieben aber glücklos. In der Folge übernahm die Eintracht das Kommando und ging dann folgerichtig auch durch Timo Schumacher in Front.

Salzwedel war auch im zweiten Durchgang spielerisch überlegen und legte drei Minuten nach Wiederanpfiff nach. Als Antwort darauf stellte der Gäste-Trainer auf Dreierkette um, was sich als falsche Entscheidung herausstellen sollte. Die 09er nutzten den Raum und erhöhten durch zweimal Schumacher, sowie Lucas Müller auf 5:0. Das 1:5 kurz vor Ultimo war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Statistik

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Timo Schumacher (31., 43., 56., 74.), 5:0 Lucas Müller (76.), 5:1 Max Paul Friedrich (79.).

SV Eintracht Salzwedel 09: Tarras - Meineke, Wagner (41./Picht), Lemke, Schumacher, Homeyer (16./Müller, 41./Gose), Grabowski (24./Dierks), Vesely, Holtermann, Licht, Krietsch.

Spg. Genthin/Brettin - SpG Bismark/Brunau 3:0 (1:0).

Bei der Spg. Genthin/Brettin geriet die SpG Bismark/Brunau bereits nach 120 Sekunden ins Hintertreffen und rannte fortan einem Rückstand hinterher.

In der Folge konnten die Gäste die Partie zwar offen zu gestalten, blieben vor dem gegnerischen Tor aber nicht effizient genug. Am Ende war es ein Doppelpack von Jeremy Feuerherdt, der für die Entscheidung in dieser Partie sorgte.

Torfolge: 1:0 Matt Müller (2.), 2:0, 3:0 Jeremy Feuerherdt (50., 58.).

SpG Bismark/Brunau: J. Warnstedt - Scherer, M. Subke (41./Rathke), Kassuhn, Tietz (23./Lange, 62./Lösche), Gille, Nilson, Steiniger (28./Beindorf), Rabe, Schmundt, J. Subke.

Landespokal, B-Jugend

VfB 07 Klötze - SG Tangermünde 2:3 (1:2). Für die B-Junioren des VfB Klötze ist in der ersten Runde des Landespokals Schluss. Im rein altmärkischen Duell gegen den FSV Saxonia Tangermünde mussten die Purnitzstädter trotz früher Führung eine Heimpleite hinnehmen.

Nach dem 1:0 der 07er wurde der Gast aus der Ostaltmark stärker, drehte zunächst die Partie und zog dann sogar auf 1:3 davon. Die Aufholjagd des VfB wurde zu spät eingeläutet. In der Nachspielzeit langte es nur noch zum 2:3-Anschlusstreffer.

Torfolge: 1:0 Keine Angabe (12.), 1:1, 1:2 Keine Angabe (28., 40.), 1:3 Deniz Tomru (71.), 2:3 Keine Angabe (80.+2).