Salzwedel l Im Topspiel setzte sich am Sonntag der SV Eintracht Salzwedel I verdient mit 3:1 (1:0) gegen den SSV 80 Gardelegen durch.

Eintracht verteidigt die Tabellenführung

Während die Brandt-Schützlinge durch diesen Dreier den fünften Sieg im fünften Spiel einfuhren und folglich die Tabellenführung der Fußball-Kreisliga, Meisterrunde, behaupten, mussten die 80er die erste Saisonniederlage hinnehmen, bleiben aber weiter Zweiter des Klassements.

Auf der Salzwedeler Flora übernahm die gastgebende Eintracht schnell das Kommando. Während die Jeetzestädter viel Ballbesitz verbuchten, zunächst aber die Durchschlagskraft im letzten Drittel vermissen ließen, waren die Gäste aus Gardelegen um eine stabile Defensive bemüht und versuchten dann mit einem schnellen Umschaltspiel Akzente zu setzen.

Riethmüller trifft zur Führung

Nach einer ereignisarmen Anfangshase ohne größere Höhepunkte nahm der Druck der Salzwedeler gerade gegen Ende des ersten Abschnitts zu. Nachdem Henning Krietsch (16./knapp vorbei, 17./gehalten), Eliah Samuel Riethmüller (17./Pfosten), Bennet Brandt (18./gehalten) und Lenny Weißbach aus der Drehung (23./stark gehalten) allesamt vergaben, machte es Riethmüller in der 24. Spielminute besser und sorgte noch vor dem Seitenwechsel für das verdiente 1:0. Weil Gardelegen in der ersten Hälfte keinen nennenswerten Schuss auf das Tor von Armin Bock zu Stande brachte, ging es mit dem knappen Salzwedeler Vorsprung in die Kabinen.

In den zweiten 25 Minuten veränderte sich das Spiel. Die Kuthe-Schützlinge kamen mutiger aus der Kabine, stellten die Platzherren bereits beim Spielaufbau gut zu und provozierten so Fehler. Nachdem es bereits zuvor zweimal eng wurde, belohnte sich der SSV in der 32. Minute für die Leistungssteigerung. Nach einer Hereingabe von Leonard Karl Kuthe verpassten es die 09er, resolut zu klären. Am zweiten Pfosten stand Taylor Bentler goldrichtig und netzte zum 1:1-Ausgleich ein.

Nach dem Gegentreffer besann sich die Eintracht aber wieder und nahm das Heft erneut in die Hand. Nachdem Lenny Krüger per Kopf (34./knapp vorbei), Riethmüller und Brandt aus der Distanz (37., 41./jeweils stark gehalten) glücklos agierten, brachte Brandt seine Mannschaft in der 44. Minute erneut in Führung - 2:1.

Doch der SSV gab sich noch nicht auf. Bevor Paul-Lennox Lemke per Kopfball für das vorentscheidende 3:1 sorgte (47.), hatte Kuthe per Freistoß die große Möglichkeit zum 2:2-Ausgleich, fand aber in SVE-Keeper Bock seinen Meister (46./Faustabwehr).

Statistik

Torfolge: 1:0 Eliah Samuel Riethmüller (24.), 1:1 Taylor Bentler (32.), 2:1 Bennet Brandt (44.), 3:1 Paul-Lennox Lemke (47.).

Schiedsrichter: Christoph Rückmann.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 34.

SV Eintracht Salzwedel 09: Bock - Loock (14./Krüger), Weißbach, Horn, Krietsch, Riethmüller, Brandt, Lemke (25./Wöhler).

SSV 80 Gardelegen: Smickt - Wannagat, Kurpiers (15./Hahn, 36./Bade), Beckmann, Stöwesandt, Bentler (13./Meikstat), Röttger, Kuthe.