Salzwedel l Dabei stand natürlich das Spitzenspiel zwischen dem Osterburger FC und Krösus SSV 80 Gardelegen im Fokus.

Osterburger FC - SSV Gardelegen

Spielverlauf: Im absoluten Spitzenspiel der Fußball-Landesliga, Staffel I, lieferten sich der Osterburger FC und der SSV 80 Gardelegen ein spannendes Duell auf Augenhöhe. In einer ausgeglichenen Partie, in welcher keine Mannschaft entscheidende Vorteile verbuchte, erzielte der OFC-Akteur Leon Schulze zwei Minuten nach Wiederanpfiff das Tor des Tages und avancierte dadurch zum Matchwinner. Durch die Auswärtsschlappe rutschen die 80er hinter den OFC auf den zweiten Tabellenrang ab.

Osterburger FC - SSV Gardelegen 1:0

Tor: 1:0 Leon Schulze (37.)

SSV 80 Gardelegen: Schulze - Schilling, Teuber (45./Huber), Helmuth, Verter, Altrock (45./Pomper), Lenz, Schubert, Kutschki, Knipp, Scheinert.

MSC Preussen - Eintracht Salzwedel

Spielverlauf: Der SV Eintracht Salzwedel verbuchte in Magdeburg einen echten Traumstart. Nach gerade einmal 120 Sekunden netzte Said Ahmad Aziz für den Underdog zur 1:0-Führung ein und ließ die Eintracht fortan hoffen. Allerdings zerschlugen sich diese Hoffnungen auch relativ schnell wieder. Die Preußen blieben unbeeindruckt und glichen nur drei Minuten später aus. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach der Pause nutzten die Preußen die Schläfrigkeit der Gäste und zogen binnen fünf Minuten auf 3:1 davon. Davon konnten sich die 09er nicht mehr erholen und fingen sich sogar noch das 1:4. Mit der Niederlage belegen die Salzwedeler weiterhin den Relegationsplatz. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt vier Zähler.

MSC Preussen - Eintracht Salzwedel 4:1

Torfolge: 0:1 Said Ahmad Aziz (2.), 1:1, 2:1 Rodrigo Pina Fernandes (5., 36.), 3:1 Vico Victor Rusu (40.), 4:1 Rodrigo Pina Fernandes (56.)

SV Eintracht Salzwedel 09: F. Fehse - Picht, Grabowski, Aziz (34./Büttrich), Kmieciak, Kummert (11./Safi, 48./Riethmüller), Frenkel, H. Fehse, Müller, Kagels, Mahlke.

Spg. Genthin/Brettin - VfB Klötze

Spielverlauf: Die Hoffnung auf den Relegationsplatz lebt weiter. Der VfB Klötze setzte sich in einer engen Partie mit 3:2 (2:1) gegen die Spg. Genthin/Brettin durch. In Parey gingen die Gastgeber zwar nach relativ ausgeglichenen 26 Minuten mit 1:0 in Front, doch die Gäste aus Klötze blieben davon unbeeindruckt. Noch vor der Pause gelang Laurence Owe Lembke ein schneller Doppelpack zur Klötzer 2:1-Führung. In den zweiten 35 Minuten änderte sich recht wenig am Spielverlauf. Die 07er verbuchten zwar optisch ein paar Feldvorteile, konnten aber zunächst kein Kapital daraus schlagen. Nachdem Ausgleich in der 62. Minute hatte der VfB zwei Zeigerumdrehungen später doch noch das bessere Ende auf seiner Seite. Conner Schäfer brachte die Westaltmärker erneut in Front, was dann auch gleichzeitig der Endstand war.

Spg. Genthin/Brettin - VfB Klötze 2:3

Torfolge: 1:0 Keine Angabe (26.), 1:1, 1:2 Laurence Owe Lembke (29., 32.), 2:2 Keine Angabe (62.), 2:3 Conner Schäfer (64.).

VfB 07 Klötze: Reek - Banse, Lembke, Didion, Wendt, Hosseini, Sharifi (24./Gayko), Schäfer, Strauß, Sticherling (24./Meier), Prager.