Gardelegen l Die Fußballfrauen des SSV 80 Gardelegen (Regionalklasse Nord) haben einen scharfen Test in Vorbereitung auf die kommende Saison auf der heimischen Rieselwiese gegen Landesligist SG Walsleben/Rochau am Ende noch klar mit 6:3 (2:2) gewonnen.

Dieses kurzfristig anberaumte Testmatch wurde auf einem verkleinerten Großfeld mit einer Spielzeit von zweimal 45 Minuten ausgetragen, so dass auch eine gute Kondition gefragt war.

Vor allem mussten die Gardelegenerinnen mit ihren Kräften haushalten, hatten sie doch mit Nadja Noth nur eine Wechselspielerin aufzubieten. Dagegen war die Bank der Gäste schon recht gut besetzt.

Spiel mit vielen Highlights in der Hälfte ein

In der ersten Hälfte bot sich den Zuschauern ein abwechslungsreiches Match mit Chancen auf beiden Seiten. Während auf Seiten der Gäste vor allem Alina Günther mit ihren offensiven Vorstößen schwer zu bremsen und zu kontrollieren war, versuchten es die SSV-Damen mit ruhigem und mannschaftlichem Aufbauspiel. Das fruchtete auch in den Minuten neun und 30, als Jule Gärtner und Marie-Sophie Hahn für den SSV erfolgreich waren. Jeweils ausgleichen konnte aber zum Teil sehenswert Günther mit ihren beiden Treffern zum 2:2-Pausenstand.

In den zweiten 45 Minuten spielte sich das Geschehen zumeist aber in der Hälfte der Gäste ab. Die Gardelegenerinnen bekamen das Match immer besser unter Kontrolle und waren nun auch beim Abschluss konsequenter.

So sorgte zunächst erneut Gärtner (52.) für das 3:2, ehe nach gut einer Stunde Marie-Sophie Hahn aus der Drehung im 16er das 4:2 erzielen konnte. Spätestens aber, als Emely Brückner das Leder mit der Fußspitze an Rählert vorbei ins Tor spitzeln konnte, war das Match beim 5:2 für den SSV wohl entschieden.

Doch noch waren 20 Minuten zu gehen, in denen sich beide Teams nichts schenkten. Gärtner erzielte mit ihrem dritten Treffer das 6:2 (74.), ehe Marie-Luise Prycia mit dem 6:3 den Endstand in einer munteren Testpartie beisteuerte.

Statistik

Torfolge: 1:0 Jule Gärtner (9.), 1:1 Alina Günther (19.), 2:1 Marie-Sophie Hahn (30.), 2:2 Alina Günther (41.), 3:2 Jule Gärtner (52.), 4:2 Marie-Sophie Hahn (64.), 5:2 Emely Brückner (70.), 6:2 Jule Gärtner (74.), 6:3 Marie-Luise Prycia (85.).

SSV 80 Gardelegen: Schulze - Haak, Gärtner, I. Brückner, Hahn, Erxleben, Giese, E. Brückner, Ritzmann (Noth).

SG Walsleben/Rochau: Rählert - Prycia, Riep, Kölsch, Meyer, Schornick, Günther, Vorlop, Dehnbostel (Kopecki, Levin, Wienholt, Neumann).