Gardelegen l Nach einem spannenden Finale gegen den SV Heide Jävenitz entschied das Team weiß des Gastgebers das Turnier am Ende knapp, aber nicht unverdient, für sich.

Doch ehe es zum großen Finale in der - wie immer - gut gefüllten „Willi-Friedrichs-Halle“ in Gardelegen kam, standen erst einmal die Gruppenpaarungen auf dem Programmplan.

Gruppe A

Während sich in Gruppe A der SV Heide Jävenitz mit einer makellosen Bilanz von neun Punkten aus drei Spielen als Gruppensieger durchsetzen konnte, folgte als Zweitplatzierter der spätere Turniersieger ins Halbfinale. In der Vorrunde besiegten die Jävenitzer die Gardelegener knapp mit 2:1.

Bilder

Gruppe B

In der Gruppe B dagegen setzten sich der SV Brunau, der ebenfalls volle neun Punkte holte und einen starken Eindruck hinterließ, und die Reserve der KSG Berkau mit dem besseren Torverhältnis gegenüber Team rot des SSV II und Wacker Lindstedt durch.

Endrunde

Nach den Halbfinals - Jävenitz besiegte Berkau II mit 5:2 und der SSV weiß gewann gegen Brunau mit 2:0 - trafen sich also die Kontrahenten der Gruppe A im Finale wieder. Das war allerdings hart umkämpft, und am Ende siegten die Gardelegener. Dritter wurde der SV Brunau 06 mit einem 3:1-Sieg gegen Berkau II im kleinen Finale.