Liesten l Doch spielt da auch Petrus mit? Die Partie soll am Sonnabend um 13 Uhr angepfiffen werden.

Fragezeichen hinter der Austragung

„Ich bin positiv gestimmt, dass es stattfinden wird. Allerdings wird die letzte Entscheidung am Sonnabendvormittag gefällt“, wie der SVL-Coach Michael Piotrowski erklärt. Mit Blick auf das Spiel sind die Erwartungen im Vorfeld enorm groß. Schließlich empfängt der Tabellenführer den Dritten des Klassements.

Die Mediziner mussten am nach drei Siegen in Serie mal wieder eine Niederlage schlucken. Beim Topspiel in Tangermünde ging Uchtspringe mit 0:4 unter und verlor dadurch die Tabellenführung. Morgen wollen die Gäste natürlich wieder ein anderes Gesicht zeigen. Allerdings müssen sie dabei auf ihren Top-Torjäger Marcel Brinkmann, der weit über die Hälfte aller Tore der Mannschaft erzielte und morgen gesperrt ist, verzichten.

„Uchtspringe hat starke 33 Punkte geholt und eine gute Hinrunde gespielt. Sie werden kompakt stehen, körperbetont auftreten und auf ihre Chance warten. In Bezug auf Marcel Brinkmann weiß ich gar nicht, ob das so gut ist, dass er fehlt. So müssen die Sinne neu geschärft werden“, gibt Piotrowski zu verstehen.

Den Lauf bestätigen

Der SV Liesten 22 gehört derzeit sicher zu den formstärksten und auch spielerisch ambitioniertesten Mannschaften der Region. Seit dem 14. September mussten die 22er keinen Punktverlust mehr hinnehmen und führen die Tabelle somit auch zu Recht an.

Trotz der engen Situation an der Tabellenspitze, kann man dem SVL somit auch die Favoritenrolle zuschieben und es würde sich wohl auch keiner auf Seiten der Platzherren beschweren.

„Wir sind aktuell auch richtig gut drauf und gehen zu Hause immer als Favorit ins Spiel. Wir wollen die drei Punkte zu Hause behalten. Es wird am Sonnabend nichts geschenkt geben“, macht Piotrowski deutlich. Personell können die Platzherren morgen aus dem Vollen schöpfen. Schließlich sind für das Topspiel alle Spieler mit an Bord.

Brinkmann-Ausfall als positiver Faktor?

Insgesamt ist eine Prognose im Vorfeld allerdings sehr schwierig. Schließlich ist der Faktor Marcel Brinkmann bei Uchtspringe nicht zu unterschätzen. So weiß man nicht, wie die Gäste diesen Ausfall kompensieren und wie sie die Klatsche in Tangermünde weggesteckt haben. Bei Liesten kann man sich sicher sein, dass die Gastgeber in Topform antreten werden.

Geleitet wird diese Paarung vom Unparteiischen Norman Schütze (SSV 80 Gardelegen) sowie seinen Assistenten Janek Schulze und Justin Haering.