Liesten l Gegen den brandenburgischen Landesligisten führte die Mannschaft von Michael Piotrowski zur Pause sogar mit 3:1, musste sich am Ende jedoch in Unterzahl mit 3:4 geschlagen geben.

Neuzugang Förster trifft zur Führung

Vom Anpfiff weg begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und legten ein hohes Tempo an den Tag. Allerdings blieben Torchancen - zumindest bis zur 17. Minute - Mangelware. Nach Vorlage von Viktor Branimirov Mateev hatte der Neuzugang Christian Förster im gegnerischen 16er viel Raum und verwandelte das Leder trocken zur 1:0-Führung.

Nach diesem Treffer investierten die Gäste aus Perleberg etwas mehr. Nachdem Martin Behrend zuvor schon zwei gute Möglichkeiten ausließ, sorgte Lukas Schulze in der 32. Minute für den sicher nicht unverdienten 1:1-Ausgleich. Doch während der SSV etwas zu sorglos mit den eigenen Chancen umging, erwiesen sich die Platzherren als effizientere Mannschaft.

Bilder

Doppelschlag vor der Pause

Nur wenige Sekunden nachdem der Gäste-Akteur Stephen Wiede nur den Pfosten traf, tauchte plötzlich Sebastian Grzegorz Kordus auf der anderem Seite im Zentrum auf und traf sehenswert zum 2:1 (36.). Nur vier Minuten später durften die 22er erneut jubeln. Eine Flanke von Martin Böhm klärte Perleberg nur unzureichend. Aus dem Rückraum kam Viktor Branimirov Mateev angesprintet und hämmerte das Leder zum 3:1 in die Maschen.

Platzverweis mit Folgen

Nach der Pause nahm die Intensität auf dem Platz zu. Der junge Unparteiische Hannes Serien hatte deutlich mehr zu tun, als er im Vorfeld vielleicht vermutete. Was sich dann zu Beginn der zweiten Hälfte anbahnte, trat in der 64. Minute auch ein. Nach einem wiederholten Foulspiel zeigte Serien dem SVL-Innenverteidiger Pawel Zdzislaw Kijewski die Ampelkarte, weshalb Liesten nun zu zehnt weiter machen musste.

In Unterzahl hatte der Gastgeber dem Gegner aber nur noch wenig entgegen zu setzen. Liesten kämpfte zwar und versteckte sich nicht, doch Perleberg erspielte sich nun ein deutliches Chancenplus und verschoss zudem sogar einen Foulelfmeter (68./stark gehalten). Am Ende waren es zweimal Lewin Julius Neukirch und Thomas Brackrock mit der letzten Aktion des Spiel, die in der Schlussphase für den 4:3-Sieg des SSV Einheit Perleberg sorgten.

Statistik

SV Liesten 22: Gehrke - F. Mateev, Kijewski, Bresch, Hackfurt (32. Bastian), Förster, Kordus, Galkowski, Bierstedt (38. Böhm), Müller, V. Mateev.

SSV Einheit Perleberg: Wiegers - Feilke, Brackrock, Töpfer, Behrend, Neukirch, Gerigk, Wiede, Carl, Balk (70. Querengässer), Schulze.

Torfolge: 1:0 Christian Förster (17.), 1:1 Lukas Schulze (32.), 2:1 Sebastian Grzegorz Kordus (36.), 3:1 Viktor Branimirov Mateev (40.), 3:2, 3:3 Lewin Julius Neukirch (78., 85.), 3:4 Thomas Brackrock (90.).

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Pawel Zdzislaw Kijewski (63./SV Liesten 22), Martin Behrend verschießt einen Foulelfmeter (68./SSV Einheit Perleberg).

Zuschauer: 28.