Wahrburg l Das Fußball-Testspiel zwischen Landesklasse-Vertreter TuS Wahrburg und dem Landesligisten SSV 80 Gardelegen endete am Sonnabend mit einem 3:3 (2:1).

Generalprobe für den TuS gelungen

Für die Wahrburger war es ein gelungener Abschluss, denn am kommenden Sonnabend steht schon das Nachholspiel in der Landesklasse gegen den FSV Saxonia Tangermünde an.

Die höherklassigen Gäste machten von Beginn an Druck und liefen früh an. Die Wahrburger hatten aber nach zwei Minuten die erste gute Möglichkeit, als sie schnell umschalteten. Davide Epiboli scheiterte aber an SSV-Torwart Markus Falk (2.).

Nach elf Minuten belohnten sich die Gardelegener für ihr Pressing. Maik Audorf spielte auf Torwart Steven Wittrien zurück. Sascha Enrico Gütte setzte nach, der Schlussmann wollte den Ball rausschlagen. Der Fuß von Gütte war im Weg, und der Ball landete Tor – 0:1.

In der Folge verstrickte sich der SSV in zuviel Klein-Klein und Wahrburg wurde gefährlicher. Einen Eckball von Felix Belling brachte Frank Fehse unglücklicher Weise im eigenen Kasten unter – 1:1 (16.).

Assmann mit Doppelpack

Der Spielverlauf war ein wenig auf den Kopf gestellt, aber die Gardelegener hatten weiter optische Vorteile, mussten aber in der 36. Minute den 1:2-Rückstand schlucken. Kevin Assmann traf vom Punkt zum Halbzeitstand und legte nach dem Wechsel sogar noch das 3:1 nach.

Das wurmte den Landesligisten und der kam durch Florian Scheinert zum 2:3-Anschluss (72.) und nur fünf Minuten später fiel durch Igor Aleksovski der 3:3-Ausgleich.

Statistik

TuS Siegfried 09 Wahrburg: Steven Wittrien, Martin Köhn, Marvin Gast (25. Heiko Jatzkowski), Philipp Rieke, Maik Audorf, Davide Epiboli, Rayk Eßmann (62. Sven-Klaus Pielniok), Maximilian Rundstedt, Felix Belling, Philipp Stave, Kevin Assmann.

SSV 80 Gardelegen: Markus Falk, Marvin Bogdahn (16. Philipp Schneidereit) (60. Christopher Weinhold), Clemens-Paul Berlin, Florian Scheinert, Sascha Enrico Gütte, Daniel Leberecht, Hannes Malek, Maurice Bogdahn, Frank Fehse, Daniel Stehr (66. Michel Bergener).

Schiedsrichter: Hannes Westphal (Tangermünde)

Zuschauer: 36

Torfolge: 0:1 Sascha Enrico Gütte (11.), 1:1 Frank Fehse (16./Eigentor), 2:1 Kevin Assmann (36./Strafstoß), 3:1 Kevin Assmann (66.), 3:2 Florian Scheinert (72./Strafstoß), 3:3 Igor Aleksovski (77.).