Salzwedel l Im vereinsinternen Duell gegen die eigene Drittvertretung, konnte sich die Mannschaft von Toni Fischer mit 6:1 (1:1) durchsetzen.

Anfangsphase auf Augenhöhe

Nach ereignisarmer Anfangsphase, ging die favorisierte erste Mannschaft der SG mit dem ersten Torschuss direkt in Front. In der fünften Minute setzte Simon Meyer zum Solo an, ließ dabei mehrere Bewacher stehen und schloss überlegt ins lange Eck ab - 0:1. Louis Jannik Ritter aus der Drehung (10./knapp vorbei) und Felix Balke (21./stark gehalten) hätten zwar auf 2:0 erhöhen können, blieben aber glücklos. Die SG Salzwedel I war dominant, versuchte es aber viel zu sehr durch das Zentrum und vergaß dabei auf das Tor zu schießen.

Auf der anderen Seite kämpfte der Underdog stark und konnte sich zudem auf einen gut aufgelegten Keeper - Till Meitzner - verlassen. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff schien dann sogar die Überraschung möglich. Auf einmal setzte sich auf der linken Seite Filip Kobylka durch und sah dann auch noch den besser postierten Ben Götzky. Dieser legte sich den Ball zurecht und vollendete anschließend unbedrängt zum 1:1-Ausgleich.

Favorit dominiert und trifft

In den zweiten 25 Minuten veränderte sich das Bild aber. Der jüngere Jahrgang der Jeetzestädter, hatte in der Defensive nun nicht mehr die Stabilität, was der Favorit auch auszunutzen wusste. Die SG Salzwedel war nun viel zielstrebiger und ging bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff erneut in Front. Nachdem Balke kurz zuvor noch den Pfosten traf, machte es Lucas Müller beim Nachschuss besser und traf zum 2:1. Als dann Meyer in der 33. Minute sogar auf 3:1 stellte, schien der Drops bereits gelutscht. Doch ganz so eindeutig war das Spiel dann doch nicht. Neben Felix Schumann (33./knapp vorbei), hatte auch der eingewechselte Mika Joris Hartung einige gute Gelegenheiten, scheiterte aber entweder am Schlussmann Josia Wende oder verfehlte knapp das Tor. Auf der anderen Seite waren die „Gäste“ einfach abgezockter. Zweimal Ritter und Meyer schraubten das Ergebnis schließlich bis auf 6:1 in die Höhe.

Statistik

SG III: Meitzner - Horey (15./Schumann), Birkholz (21./Hartung), Mujmalic (30./Präger), Kühn (26./Janseck), Götzky, Kobylka, Petri (26./Kähler).

SG Salzwedel I: Wende - L. Müller, Fritz, Stowitschek, Achilles (20./Balke), G. Müller, Ritter, Meyer.

Torfolge: 0:1 Simon Meyer (5.), 1:1 Ben Götzky (23.), 1:2 Lucas Müller (27.), 1:3 Simon Meyer (33.), 1:4 Louis Jannik Ritter (35.), 1:5 Simon Meyer (43.), 1:6 Louis Jannik Ritter (46.).