Niederndodeleben//Oebisfelde l Am letzten Spieltag setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Herrmann bei der Reserve des TSV Niederndodeleben mit 23:20 (12:10) durch. Auswirkung auf die Endplatzierung des SVO hatte der zwölfte Saisonerfolg der Allerstädterinnen nicht. Denn seit dem vorletzten Spieltag stand fest, dass die Frauen von der Aller die Spielserie auf dem vierten Rang beenden werden.

Hermann zufrieden mit der Saison

„Als Aufsteiger sind wir mit der Zielstellung Platz sechs in die Saison gegangen. Am Ende wurde es der vierte Rang. Der ist zwar undankbar, doch als Neuling auf dieser Position zu landen, ist schon stark. Es hätte aber auch ein Medaillenrang sein können“, kommentierte Trainer Herrmann.

Abschied von Herrmann

All dieses spielte am Sonntag jedoch eine eher untergeordnete Rolle. Grund: Zwei Spielerinnen und Übungsleiter Herrmann liefen zum letzten Mal für die SVO-Frauen auf.

Nachfolger noch offen

Während Christian Herrmann mit 29 Jahren ab der neue Saison die erste Männer-Sieben des SVO übernehmen wird, bei ihr war er bereits als Co-Trainer tätig, werden die 30 Jahre alte Rückraumspielerin Franziska Dietz sowie Katrin Sobeck, die 31-Jährige kam meistens auf der rechten Außenbahn zum Einsatz, ihre Karrieren beenden. „Nach Abpfiff der Begegnung wurde es in unseren Reihen dann, als allen richtig bewusst wurde, dass wir Drei ab der neuen Saison nicht mehr dabei sein werden, schon sehr Emotional“, so der scheidende Trainer, für den es noch keinen Nachfolger gibt.

Das Abschluss-Spiel seiner Sieben bezeichnete der SVO-Trainer als „gelungen“ und merkte an: „Wir haben von Beginn an in Führung gelegen. Der TSV kam zwar immer wieder heran (17:18/53.), aber wir haben die Ruhe bewahrt.“

Den Schlusspunkt setzte dann Franziska Dietz. Mit ihrem letzten Karriere-Tor, es war ein Siebenmeter, traf sie zum 23:20-Endstand.

Statistik

SV Oebisfelde: Hübe, N. Gerlach - Langbartel, Sobeck (1), Beneke (1), Brosig, Dietz (6/1), P. Gerlach (4/4), Müller (1), Linhardt, Schröder, Meyer (6), Franke (1), Witzke (3).

Siebenmeter: 6/5;

Zeitstrafen: 5.