Mieste/Oebisfelde l Laut vorläufigen Spielplan steht für die HSGler dabei gleich ein altmärkisches Derby auf dem Programm. Die Bronzemedaillengewinner der abgelaufenen Spielserie müssen beim HV Lok Stendal Farbe bekennen.

Erstmal vor heimischen Publikum läuft die Sieben um Kapitän Tim Röscher dann eine Woche später, 7. September, auf. Kontrahent wird der Güsener HC sein.

Die Formation aus Oebisfelde startet dagegen am 31. August mit einem Heimspiel in die Saison 2019/20. Die Allerstädter erwarten zum Bördekreisduell in der Hans-Pickert-Halle den Aufsteiger SV Irxleben.

Spiel zwei in Westeregeln

Saisonbegegnung Nummer zwei absolvieren die Allerstädter dann in der Fremde. Am 7. September treten sie beim SV Wacker Westeregeln an.

Auch die Frauen des SV Oebisfelde genießen in der Sachsen-Anhalt-Liga zum Auftakt Heimrecht. Sie nehmen den Punktekampf am 7. September auf. Gegner wird die TSG Calbe sein. Eine Woche danach reisen die Allerstädterinnen dann zum TV Askania Bernburg. Die Sieben aus dem Süden Sachsen-Anhalts ist gemeinsam mit Post Magdeburg und dem Landsberger HV in die Sachsen-Anhalt-Liga aufgestiegen.

Anwurfzeiten noch offen

Die Anwurfzeiten zu allen genannten Begegnungen sowie die weiteren Spieltage stehen noch nicht fest.

In den Sachsen-Anhalt-Ligen des Nachwuchses ist aus der westlichen Altmark nur die männliche C-Jugend des SV Oebisfelde am Start. Die Spiele sind noch nicht terminiert.