Mieste l Beim SV Eiche Biederitz spielen die Miester gegen die Mannschaft mit den meisten Gegentoren der Liga. Bereits 159 Mal hat es im Kasten der Biederitzer gescheppert. Nur beim LSV Oschersleben klingelte es genauso häufig im eigenen Tor. Es dürfte demnach der ein oder andere Treffer mehr als üblich für die HSG fallen.

Selbstbewusstsein vor der Auswärtspartie

Einen Wermutstropfen gibt es dennoch. Coach Dominec Soeder kann nicht auf die privat verhinderten Philipp Seiler und Maximilian Kleist zurückgreifen. Ansonsten sind alle Mann an Bord. Für einen Sieg sollte es reichen, wenn der Tabellenletzte SV Eiche Biederitz nicht unterschätzt wird. Zwei Punkte sind fest eingeplant. „Wir haben vernünftig trainiert und sind fit“ so Coach Söder.

Die HSG geht gegen das Schlusslicht der Liga als klarer Favorit ins Spiel und tritt mit jeder Menge Selbstvertrauen aus dem 33:24-Sieg gegen den LSV Oschersleben an. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre eine faustdicke Überraschung. Anwurf am Sonnabend um 17 Uhr ist in der Ehlesporthalle in Biederitz.