Oebisfelde l Handball-Landesmeister SV Oebisfelde startete am Mittwochabend auf dem traditionsreichen Gehege-Sportplatz der Allerstadt sein Unternehmen „Mitteldeutsche Oberliga“. Zum Auftakt der Vorbereitung allerdings noch nicht vollzählig. Denn aufgrund von Urlaub werden einige Akteure erst in den kommenden Tagen in das Training einsteigen.

Auch Übungsleiter Thomas Meinel befindet sich noch im Urlaub. Ab kommenden Montag wird der langjährige SVO-Trainer dann aber wieder die Übungseinheiten übernehmen.

Geleitet wurde der Start in die Vorbereitung daher von einem Spieler. Konkret: Oliver Meinel. Selbst trainierte allerdings nicht mit, da er weiterhin wegen einer schweren Knieverletzung außer Gefecht gesetzt ist und in diesem Jahr wohl nicht mehr auflaufen kann.

Bilder

Auflaufen werden aber hoffentlich die beiden anwesenden Neuzugänge Steve Sauer, der vom HV Solpke/Mieste kam, sowie Janis Koch. Er erlernte das Handball-Abc bei GWD Minden und spielte vergangene Saison beim Verbandsligisten TuS Magdeburg. Mit dabei am Mittwoch war auch Max Heidler. Das Talent im rechten Rückraum könnte sogar noch in der A-Jugend spielen, gehört nun aber, weil der SVO seine A-Jugend zurückgezogen hat, fest zum Kader des Mitteldeutschen Oberligisten. Ebenfalls im Kader steht Rechtsaußen Hannes Butzek. Er kam ebenfalls aus der A-Jugend des SVO, fehlte am Mittwoch aber noch. Ebenso noch nicht vor Ort war Christopher Gorges, der dritte „echte“ Neuzugang bei den Allerstädtern. Er stieß vom Verbandsligisten Wacker Westeregeln zum SVO und soll auf der rechten Seite agieren.

Bis es jedoch soweit ist, wird bei den Meinel-Männern ordentlich der Schweiß ließen. Das war bereits am Mittwochabend der Fall. Verschiedene Laufeinheiten, darunter schlauchende 3000 Meter, hatten die Akteure um ihren inzwischen 37 Jahre alten Routinier Andreas Kalupke zu absolvieren.

Testspiele vorgesehen

Kernstück der Vorbereitung wird indes das Trainingslager vom 2. bis 5. August in Weißenfels sein. Dort werden die Allerstädter auch zwei Testspiele bestreiten - gegen den ehemaligen Sachsen-Anhalt-Liga-Kontrahenten SG Spergau und gegen Wacker Westeregeln. Außerdem testen die Oebisfelder am Sonnabend, 28. Juli, um 18.30 Uhr beim niedersächsischen Oberligisten MTV Vorsfelde und einen Tag später beim TuS Vinnhorst. Die TuS-Männer sind mit dem Ex-Oebisfelder Thomas Thiele in die Niedersachsen-Oberliga aufgestiegen.

Am Mittwoch, 8. August, können die Fans den SVO dann in eigener Halle sehen. Kontrahent wird erneut TuS Vinnhorst sein. Anwurf ist um 20 Uhr. Außerdem ist am Sonnabend, 18. August, noch ein Turnier in der Hans-Pickert-Halle geplant.