Irxleben/Oebisfelde l Nach klarem 38:22-Heimsieg in der Vorwoche gegen den SV Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz nutzten die C-Jungen des SV Oebisfelde den Schwung und gewannen am Sonntag auch beim SV Irxleben. Knapp mit 26:25 (13:13) setzte sich der SVO beim Kreiskontrahenten und Tabellennachbarn durch.

Das Hinspiel hatten die Oebisfelder vom Trainergespann Bernd Schulze und Dennis Grabow noch relativ klar mit 26:32 verloren. Doch im Rückspiel stand ein anderer SVO auf der Platte. Das wurde gleich nach Anpfiff deutlich.

Start nach Maß

Denn die Gäste starteten konzentriert. 4:1 stand es nach sechs Minuten. Philipp Sobotta (2), Justin Kalupke und Spielmacher Joaquin Grabow hatten für die Treffer gesorgt.

Remis zur Pause

Aber die Gastgeber stellten sich nach und nach besser auf ihren Kontrahenten ein. Folge: Der SVI ging nach dem 8:8-Ausgleich mit 9:8 (18.) in Führung. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich eine äußerst enge Partie. Zwar legte Irxleben bis zum Wechsel stets ein Tor zur Führung vor, doch der SVO warf mit, so dass es zur Pause 13:13 stand.

Im zweiten Abschnitt ging das Duell auf Augenhöhe weiter. Nach dem 18:18 (35.) erarbeiteten sich die Oebisfelder dann aber einen Vorteil. Luca Hohtanz, Leo Pogadl und Justin Kalupke sorgten für eine Drei-Tore-Führung (21:18/41.).

Showdown in der Schlussphase

In der spannenden Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Fünf Minuten vor der Schluss-Sirene lag der SVO mit 24:22 vorn. Doch der Vorsprung wurde verspielt. Dank eines Dreierpacks des SVI zum 25:24 sprach knapp drei Minuten vor Abpfiff vieles für die Hallenherren. Die Oebisfelder behielten jedoch die Köpfe oben. Leo Pogadl besorgte das 25:25 (49.), während Elias Hanke 16 Sekunden vor Schluss zum 26:25 einnetzte. Der SVI erhielt dann noch einen Freiwurf, der aber nichts einbrachte, so dass im SVO-Lager gejubelt werden konnte.

Statistik

SV Oebisfelde: Truhn, Brieske - Hohtanz (4), Pieper, Zedler, Hanke (4/3), Sobotta (2), Pogadl (4), Grabow (5), Kalupke (7), Schütze.

Siebenmeter: 3/3;

Zeitstrafen: 1.